Freie Sicht auf den Burgbering von Reifferscheid

Der mittelalterliche Burgbering von Reifferscheid ist jetzt wieder deutlich zu erkennen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Der mittelalterliche Burgbering von Reifferscheid ist jetzt wieder deutlich zu erkennen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Hellenthal-Reifferscheid – Auf alten Stichen und Gemälden ist der Burgbering auf der Anhöhe oberhalb der Ortschaft Reifferscheid immer sehr schön zu erkennen. Kein Baum, kein Strauch stört die Sicht auf den mittelalterlichen Ortskern. Ganz anders der Anblick in der Gegenwart: Birken, Fichten und allerhand Strauchwerk verdeckte in den letzten Jahren zunehmend den Blick auf das architektonische Kronjuwel im Herzen der Eifel.

Damit dieses wieder zu neuem Glanz kommt, hat die Gemeinde Hellenthal den Wildwuchs rund um den Burgbering kräftig abholzen lassen. Mit schönem Erfolg: Kirche, Burgfried und die alten mittelalterlichen Häuser sind jetzt wieder deutlich zu erkennen und regen die Touristen derzeit zwar nicht zu Stichen und Gemälden, wohl aber zu so mancher Fotografie an. (epa)

Kommentar verfassen