Museumsrundflug auf dem Hexenbesen

Das WaldpädagogikZentrum Eifel veranstaltet am Dienstag, 29. April, um 15 Uhr eine besondere Walpurgisnacht im Museumswald des LVR-Freilichtmuseums Kommern

Bei Hexe Eulalia kann man Geheimnisvolles aus der Hexenschule erfahren. Bild: LVR
Bei Hexe Eulalia kann man Geheimnisvolles aus der Hexenschule erfahren. Bild: LVR

Mechernich-Kommern – Grüne Brühe muss schon sein als Hexentrank, und ein Zauberspruch ist natürlich unerlässlich für einen Museumsrundflug mit dem Hexenbesen. Geheimnisvolles aus der Hexenschule teilt die kleine Hexe Eulalia mit, die mit ihren 394 Jahren noch zu den jüngeren Hexen gehört und noch viel lernen muss.

Bei Feuerschein und grüner Brühe, angerichtet mit selbstgesuchten Kräutern aus dem Wald, gibt es spannende Waldgeschichten mit dem Raben Abraxas.

Hexenkostüme und Anreise ins LVR-Freilichtmuseum Kommern auf dem eigenen Hexenbesen erwünscht. Hexentreffen möglichst bis 14.30 Uhr am Museumseingang.

Kosten: 5 EUR Teilnahmegebühr pro Kind

Anmeldung ist unbedingt erforderlich bei kulturinfo rheinland, Tel. 02234 9921-555, info@kulturinfo-rheinland.de oder ingo.esser@lvr.de.

Parkmöglichkeiten von Familienbesen an der Kasse.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
„Nach der Ernte“ im LVR-Freilichtmuseum Kommern

Kommentar verfassen