Rheinischer Frühschoppen startet in die nächste Runde

Neben verschiedenen Jazz-Richtungen und Pop-Klassik gibt es jetzt auch vermehrt Musik aus verschiedenen Kulturen

Mit Klezmermusik und Tango:Das  Kol-Cole Ensemble tritt am 4. Mai beim Rheinischen Frühschoppen auf.
Mit Klezmermusik und Tango: Das Kol-Cole Ensemble tritt am 4. Mai beim Rheinischen Frühschoppen auf. Bild: Veranstalter

Mechernich-Kommern – Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr lädt das LVR-Freilichtmuseum Kommern wieder von Mai bis September jeweils am ersten Sonntag im Monat von 11 bis 13.30 Uhr zum Rheinischen Frühschoppen mit Live-Musik ein. Erstmals finden die Frühschoppen bei gutem Wetter auf der Terrasse „Zur schönen Aussicht“ statt, die der historischen „Gaststätte Watteler“ angegliedert ist.

„Wir nennen es nicht Brunch, denn unser Angebot sieht anders aus“, verspricht Wolfgang Stratmann, Leiter der Museumsgastwirtschaft: „Beim Frühschoppen kommen die Wurst vom ‚KommernSchwein‘ – unserem rückgezüchteten Deutschen Weideschwein -, auf den Tisch, die Eier von den Museumshühnern, das Brot aus dem alten Backhaus, der Honig von der Museumsimkerei, und dazu gibt es, natürlich auch hausgemacht, Schmalz und Marmelade.“

Musikalisch wird das Frühschoppen-Programm künftig breiter als in der Vergangenheit angelegt sein. „Neben verschiedenen Jazz-Richtungen und Pop-Klassik wollen wir vermehrt Musik aus verschiedenen Kulturen anbieten“, kündigt Dr. Michael H. Faber vom LVR-Freilichtmuseum Kommern an.

Einen Vorgeschmack liefert beim ersten Frühschoppen am 4. Mai das Kol-Cole-Ensemble aus Köln. Das Trio (Gesang/Piano, Gitarre und Violine) lädt mit Klezmermusik, Tango und anderen Klängen zu einer musikalischen Weltreise.

Reservierungen sind unbedingt erforderlich per E-Mail w.stratmann@rheinlandkultur.de oder telefonisch unter 0 24 43/31 43 36. Buffet-Preis pro Person 21 Euro, Kinder von 6 bis 10 Jahren 10 Euro, Kinder unter 6 Jahren kostenfrei. Zuzüglich Museumseintritt (für Kinder und Jugendliche frei) und ggf. Parkgebühr.

Weitere Frühschoppen-Termine im LVR-Freilichtmuseum Kommern:

1. Juni: Evi Rebière & Mario Triska Trio: Zigeunermusik und Chansons von Django Reinhardt bis Edith Piaf

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Spatenstich zur Barrierereduzierung

6. Juli: Melanie Wooßmann Quartett: Chanson goes Jazz. Berühmte Chanson- und Jazz-Klassiker, gespielt von renommierten Jazz-Musikern

3. August: Sunshine Jazzband: Ein Mix aus Balladen, Blues, Swing, Pop und Soul großer Komponisten

7. September: 4 of As: Von Sarah Brightman bis Liza Minelli. Bundeswehr-Bigband-Pianist Frank Siegemund und seine Familie bescheren Musikgenuss vom Feinsten

Kommentar verfassen