Zweiter Citylauf in Gemünd

Von Denise Radermacher „Sport-Team Peters“ organisiert das Laufereignis dieses Mal für einen sozialen Zweck – Helmut Peters vom „Sport Team Peters“: „Der Lauf ist erst durch Hilfe von Energie Nordeifel und VR-Bank möglich.“

Helmut Peters(v.l.) vom Sport Team Peters, Wolfgang Merten, VR-Bank, Kerstin Zimmermann, Energie Nordeifel, Karl-Heinz Spohr, Sport Team Peters und Peter Borsdorff legen sich für den Gemünder Citylauf 2014 ins Zeug. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Helmut Peters(v.l.) vom Sport Team Peters, Wolfgang Merten, VR-Bank, Kerstin Zimmermann, Energie Nordeifel, Karl-Heinz Spohr, Sport Team Peters und Peter Borsdorff legen sich für den Gemünder Citylauf 2014 ins Zeug. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden-Gemünd –  „Nach der guten Resonanz im vergangenen Jahr organisieren wir am Samstag, 17. Mai, den zweiten Citylauf in Gemünd“, so Helmut Peters vom „Sport Team Peters“. Dabei bleibe das Konzept wie beim ersten Lauf. Die Läufer können sich für eine der Strecken von 1000 Metern, 5000 Metern und zehn Kilometern anmelden.

Im vergangenen Jahr fand der Citylauf zum Anlass des 800 jährigen Bestehens Gemünds statt. „Es soll auch dieses Mal einen speziellen Zweck haben, deshalb Spenden wir pro Startgebühr einen Euro an die Initiative ‚Running for Kids‘“, erklärt Helmut Peters.

„Running for Kids“ ist eine Aktion von Peter Borsdorff. Selbst überzeugter Läufer, nimmt der 70-Jährige an Laufveranstaltungen teil und sammelt dabei Geld für bedürftige Kinder in seiner Region, dem Kreis Düren und Umgebung. „Ich halte während des Laufs an und nehme das Geld entgegen, oft werde ich angekündigt und die Leute rufen mich sogar zu sich. Meistens komme ich dann als Letzter ins Ziel, aber das spielt für mich keine Rolle“, erläutert Borsdorff.

Die Organisatoren und Sponsoren wollen Peter Borsdorff (Mitte) bei seiner Aktion „Running for Kids“ unterstützen. Bild: Denise Radermacher/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Organisatoren und Sponsoren wollen Peter Borsdorff (Mitte) bei seiner Aktion „Running for Kids“ unterstützen. Bild: Denise Radermacher/Eifeler Presse Agentur/epa

Er hilft Kindergärten oder einzelnen behinderten oder kranken Kindern. Borsdorff: „Als ich das erste Mal Geld sammelte, vor 20 Jahren, sammelte ich für einen Kindergarten, der jedes Jahr mit den Kindern ans Meer fuhr. Nach sechs Wochen hatte ich 1000 Mark zusammen und konnte dem Kindergarten einen Bollerwagen mit großen Rädern kaufen, womit 18 Kinder, die in Rollstühlen saßen und den Kindergarten besuchten, endlich auch durch den tiefen Sand nah ans Meer heran konnten, wie die anderen Kinder auch.“ Dies sei auch seine Motivation. Die Freude der Menschen zu sehen, nachdem er ihnen etwas ermöglicht habe. „Das schönste Hobby der Welt“, wie Borsdorff festhält.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
ene-Unternehmensgruppe erhielt erneut Qualitätssiegel „Familienfreundlicher Arbeitgeber“

Peters betont, dass die Kosten allein durch die Chipzeitnahme schon hoch seien und der Lauf ohne die Sponsoren Energie Nordeifel und die VR-Bank nicht möglich sei. Kerstin Zimmermann von der Energie Nordeifel: „Der Sport steht zwar im Vordergrund, aber durch den sozialen Zweck ist die Motivation bei allen gleich viel größer.“ Beide Sponsoren wollen pro Startgebühr jeweils einen Euro an „Running for Kids“ spenden, wodurch dann pro Läufer drei Euro gespendet würden.

In diesem Jahr müssen Schüler bis 14 Jahre kein Startgeld bezahlen, so Peters:„Wir wollen zum Sport motivieren und jeder soll mitmachen können.“

Die Startnummern können am Wettbewerbstag ab 15.30 abgeholt werden. Der Schülerlauf startet um 16.30 Uhr, der Jedermannlauf, bei welchem Firmen und Schulen in Dreier-Teams aufgestellt werden, startet um 17.30 Uhr und der Hauptlauf um 18.30 Uhr. Jede Runde zählt als Wertungsrunde und wird mit einer Chipzeitmessung erfasst.

Bisher sind ungefähr 100 Anmeldungen eingegangen, dies seien mehr als vergangenes Jahr im Vorfeld, so Peters. Darunter ist auch der Sieger vom vorherigen Jahr: Christoph Gallo.

Weitere Informationen im Internet unter: peterssportteam.de

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen