Alan Parsons Live Project kommt nach Monschau

Weltbekannter Klang-Magier will mit seinem einzigartigen Sound die Festspiele verzaubern

Alan Parsons gastiert auf den Monschauer Festspielen. Bild: Veranstalter
Alan Parsons gastiert auf den Monschauer Festspielen. Bild: Veranstalter

Monschau – Alan Parsons wird bei den Monschauer Festspielen erwartet. Mit seinem Live-Project will der Musiker am Sonntag, 10. August, um 20.30 Uhr die Menschen auf der Monschauer Burg verzaubern.

Alan Parsons hat Musikgeschichte geschrieben, als assistierender Tontechniker der „Beatles“, als Toningenieur von „Pink Floyd“ (Dark Side of the Moon) und als Produzent legendärer Alben. Mit dem Alan Parsons Project hatte er unzählige Hits wie beispielsweise „Eye in the Sky“, „Sirius“, „Don’t answer me“, „Prime Time“, „Lucifer“. Legendär ist das erste Album „Tales of Mystery and Imagination – Edgar Allan Poe“ mit den Songs „The Raven“ und „A Dream within a Dream“.

Das Alan Parsons Project war ein reines Studio Projekt. Erst neue Keyboard-Technologien machten es in den 1990er Jahren möglich, den komplexen und orchestralen Sound der Songs live wiederzugeben. „Der Klang ist erstklassig, die Musiker vom Feinsten, die Lightshow verpackt die Show und untermalt alle seine großen zeitlosen Hits“, so der Veranstalter.

Karten für das „Alan Parsons Live Project“ gibt es bei den Monschauer Festspielen sind ab sofort unter der Hotline der Monschau Touristik, Tel.: 024 72/80 48 28 oder 0 24 72/8 04 80, in allen Ticketshops der Region sowie im Internet:

www.monschau-klassik.de

Kommentar verfassen