Golbacher Kicker feiern Aufstieg in die Kreisliga A

Von Reiner Züll Selbst wenn die Golbacher im letzten Spiel gegen den TSV Schönau verlieren, müssten die Dreiborner Verfolger noch 26 Tore schießen um zu gerwinnen

Die erfolgreiche Mannschaft des SSV Golbach nach ihren Aufstieg in die Kreisliga A. Bild: Reiner Züll
Die erfolgreiche Mannschaft des SSV Golbach nach ihren Aufstieg in die Kreisliga A. Bild: Reiner Züll

Kall-Golbach – Volksfeststimmung herrschte am frühen Sonntagabend im Golbacher Waldstadion, wo die erste Mannschaft unter Trainer Michael Nelles bereits einen Spieltag vor Saisonende die Meisterschaft in der Kreisliga B festmachen konnte. Mit einem 8:0-Sieg gegen die Mannschaft aus Houverath zementierten die Golbacher Kicker ihren Tore-Vorsprung auf den Verfolger aus Dreiborn, der im letzten Spiel am kommenden Sonntag 26 Tore schießen müsste, um den Golbachern die Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisliga A noch nehmen zu können.

In ihren Meisterschaftstrikots bedanken sich die Spieler mit einer LaOla-Welle beim  treuen Publikum. Bild: Reiner Züll
In ihren Meisterschaftstrikots bedanken sich die Spieler mit einer LaOla-Welle beim treuen Publikum. Bild: Reiner Züll

„Die Dreiborner müssten, wenn wir das letzte Spiel am Sonntag gegen den TSV Schönau verlieren, alle drei Minuten ein Tor schießen“, rechnete SSV-Keeper Christian Herr nach dem 8:0-Erfolg gegen Houverath aus.

Die Siegertrikots mit der Aufschrift „Ein Verein, ein Team, ein Ziel – Mission erfüllt“ lagen schon bereit, bevor das Spiel abgepfiffen wurde. Die Spieler um Michael Nelles, der sein Traineramt nach Saisonende zur Verfügung stellt, ließen noch auf dem Rasen die Sektkorken knallen, bevor sie sich mit einer La-Ola-Welle beim treuen Publikum bedankten.

Eine große Zuschauerkulisse verfolgte das letzte Heimspiel, bei dem der SSV Golbach im heimischen Waldstadion den Aufstieg perfekt machte. Bild: Reiner Züll
Eine große Zuschauerkulisse verfolgte das letzte Heimspiel, bei dem der SSV Golbach im heimischen Waldstadion den Aufstieg perfekt machte. Bild: Reiner Züll

Erste Glückwünsche von anderen Mannschaften erreichten die SSV-Kicker noch während der Feier auf dem Sportplatz. Dort floss das Freibier in Strömen und mit Grillwurst und Kotelletes bedankte sich der Verein bei seinem Publikum. Nach einer Traktorfahrt der erfolgreichen Mannschaft am Abend durch Golbach wurde im Vereinsheim am Sportplatz kräftig weiter gefeiert.

Beim letzten Spiel gegen den TSV Schönau, den die Nelles-Mannschaft als starken Gegner ansieht, wollen die Golbacher das Ziel erreichen, am Saisonende die angestrebten 100 Tore auf dem Konto zu haben.

Kommentar verfassen