Nicht nur Läufer gewannen beim 2. Citylauf Gemünd

Kristina Ziemons war schnellste Frau über zehn Kilometer, Christoph Gallo schnellster Mann – Gemeinsam mit der VR- Bank Nordeifel spendete die Energie Nordeifel für jedes gezahlte Startgeld einen Euro für die Aktion „Running for Kids“

Dichtgedrängt starteten die Läufer beim Firmenauf über 5000 Meter. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Dichtgedrängt starteten die Läufer beim Firmenauf über 5000 Meter. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Schleiden-Gemünd – Die Parkplatzsuche in der Gemünder Innenstadt gestaltete sich am vergangenen Samstagnachmittag alles andere als leicht: Fast 500 Läufer, verstärkt durch Betreuer und Interessierte, tummelten sich beim 2. Gemünder Citylauf.

Karl-Heinz Spohr vom Veranstalter „Sport Team Peters“ zeigte sich zufrieden mit dem Teilnehmerfeld, nur bei den Schulteams hätte er sich größeres Interesse gewünscht. Für die Pennäler bis 14 Jahre war sogar die Startgebühr erlassen worden. Schnellste Schülerin der 88 Teilnehmer über 1000 Meter war Milena Vogel vom Team „Duales System TuS Schleiden 1908“, schnellster Schüler Lars Eßer von „Tri Schleiden“. Milena Vogel gewann auch den 5000 Meter Jedermannlauf, bei den Männern siegte Lars Schneider vom SV 47 Mutscheid.

Siegerin über den Zehn-Kilometer-Hauptlauf wurde Kristina Ziemons vom Team „Skikeller Kaulard & Schroiff“, die mit einer Zeit von 37 Minuten und 47 Sekunden einen Streckenrekord bei den Frauen hinlegte. Vorjahressieger Christoph Gallo aus Belgien vom AC Eifel stand auch in diesem Jahr auf dem Siegerpodest mit einer Zeit von 32 Minuten und 13 Sekunden.

Peter Borsdorff sammelt mit seiner „Turnschuh-Sammelbüchse“ auf Laufveranstaltungen Geld für bedürftige Kinder in der Region. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Peter Borsdorff sammelt mit seiner „Turnschuh-Sammelbüchse“ auf Laufveranstaltungen Geld für bedürftige Kinder in der Region. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Beim Firmen- und Teamlauf über fünf Kilometer schoss das Team „SSV Vogelsang Schwimmausbildung 1“ den Vogel ab, und zwar mit den Läufern Lars Holder, Simon Jumpertz und Sven Rupp. Auch wenn das Team des Citylauf-Sponsors Energie Nordeifel mit Christian Loben, Roland Hümpfer und Reiner Karls nur den fünften Platz erkämpfte, sorgte der regionale Energieversorger doch für einen großen Gewinn: Denn für jedes Startgeld legte die „ene“ einen Euro für das wohltätige Projekt „Running for Kids“ in die Sammelbüchse von Organisator Peter Borsdorff. Der ist selbst überzeugter Läufer und nimmt mit seinen 70 Lebensjahren regelmäßig an Laufveranstaltungen teil, um dabei Geld für bedürftige Kinder in seiner Region zu sammeln.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Neue Theaterspielzeit in Gemünd

Ebenfalls einem guten Zweck diente der Verkauf der Funktionsshirts mit dem Schriftzug „Tour de Ahrtal“ auf dem Rücken für das große Fahrradevent am Sonntag, 15. Juni, im Ahrtal, am Stand der Energie Nordeifel: Ein Teil des Erlöses geht an die „Gala Tolbiac“, mit der Menschen mit Behinderung im Kreis Euskirchen unterstützt werden. Die Shirts sind für 25 Euro bei der „Tour de Ahrtal“, bei der Energie Nordeifel in Kall oder unter trikots@ene-strom.de zu haben.

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen