Burgenmuseum zeigt Exponate der Heiligtumsfahrt Aachen

Das Burgenmuseum Nideggen steht ganz im Zeichen des Pilgerns. Exponate der Heiligtumsfahrt bereichern die Sonderausstellung derzeit.  Bild: Josef Kreutzer
Das Burgenmuseum Nideggen steht ganz im Zeichen des Pilgerns. Exponate der Heiligtumsfahrt bereichern die Sonderausstellung derzeit. Bild: Josef Kreutzer

Eifel/Nideggen – Im Mai wurde die Ausstellung „The way I must try?! – Pilger und Pilgerwege vom 12. Jahrhundert bis heute“ im Burgenmuseum Nideggen eröffnet. Insgesamt sind über 500 Exponate zu sehen. Aus aktuellem Anlass haben das Diözesanarchiv Aachen, die Diözesanbibliothek sowie die Deutsche Jakobusgesellschaft jetzt zahlreiche Ausstellungsstücke zur Aachener Heiligtumsfahrt zur Verfügung gestellt.

Die Besucher haben die Möglichkeit, sich auf einen „Pilgerweg“ zu begeben, um den Spuren der unterschiedlichsten Pilger von heute bis ins 12. Jahrhundert zu folgen. Neben Sonderführungen, einem Pilgerquiz und der Herstellung von Pilger- und Lesezeichen wird für Kinder eine Erzählung zur Pilgerwundergeschichte von Willi Fährmann „Der Hahn im Korb“ angeboten. Speziell für Erwachsene gibt es ein zweistündiges Kulturprogramm zum Thema „Pilgern vom 12. Jahrhundert bis heute“. Die Angebote sind im Burgenmuseum buchbar.

„Auf zu einer spannenden Pilgerreise“ heißt es in den Sommerferien am 9. August und in den Herbstferien am 7. Oktober jeweils von 11 bis 16 Uhr. Viele Aktionen und leckere Verpflegung machen deutlich: Pilgern ist auch was für Kinder. Informationen zu Preisen und Teilnahmebedingungen gibt es im Burgenmuseum unter Telefon 02427/6340 oder per E-Mail an burgenmuseum@kreis-dueren.de.

Die Sonderausstellung des Burgenmuseums ist dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr zu sehen. Letzter Einlass ist um 16.30 Uhr.

(Quelle: Kreis Düren)

Kommentar verfassen