Das „Sistiger Lädchen“ brummt

140 Genossinnen und Genossen halten die dörfliche und wohnortnahe Versorgungsstruktur aufrecht – Feier zum einjährigen Bestehen

Das "Sistiger Lädchen" ist längst zum neuen Ortsmittelpunkt geworden. Bild: Karl Vermöhlen
Das „Sistiger Lädchen“ ist längst zum neuen Ortsmittelpunkt geworden. Bild: Karl Vermöhlen

Kall-Sistig – Das „Sistiger Lädchen“ der Frische Genossenschaft Sistig e.G. besteht jetzt seit über einem Jahr. „Und das Lädchen läuft!“, freut sich Ortsvorsteher Karl Vermöhlen. Grund genug für alle Akteure, ein kleines Fest zu feiern. „Kundinnen und Kunden, Genossinnen und Genossen, kurz jeder, der kommen mag, ist herzlich eingeladen“, so Vermöhlen.

Natürlich können auch während der Feier Genossenschaftsanteile gezeichnet werden, so wie es bisher über 140 Personen und sogenannte juristische Personen getan haben, um dörfliche und wohnortnahe Versorgungsstruktur zu erhalten.

Gleichzeitig wird an diesem Tag auch der neue Vorstand vorgestellt, der seit Anfang Juni die Frische Genossenschaft führt. Es sind dies Resi Lachnitt und Sandro Hammermüller – beide aus Sistig.

Angela Fischer (vorne) ist Aufsichtsratsvorsitzende der Genossenschaft. Bild: Karl Vermöhlen
Angela Fischer (vorne) ist Aufsichtsratsvorsitzende der Genossenschaft. Bild: Karl Vermöhlen

Auch der von der Hauptversammlung im April 2014 teilweise neu gewählte Aufsichtsrat (Vorsitzende: Angela Fischer) wird vor Ort sein. Gefeiert wird in den Räumlichkeiten des „Sistiger Lädchens“, und zwar am Samstag, 28. Juni, ab 8 Uhr in der Kaller Straße 10-12 in Sistig.

„Die normale Samstagsöffnungszeit wird um zwei Stunden bis 15 Uhr verlängert, damit wir länger Zeit haben, miteinander zu feiern, zu reden und zuzuhören“, so der Ortsvorsteher.

Geboten wird auch ein Rahmenprogramm, das vor dem Sistiger Lädchen stattfindet: Passend zur Fußballweltmeisterschaft kann man sich an der Torwand versuchen. Für Kinder gibt es Ponyreiten und ein Bastelprogramm.

Ausgeschenkt wird „Sistiger Ladebier“, das die Gemünder Brauerei extra für die Frische Genossenschaft Sistig abfüllt. Dazu gibt es Leberkäs, damit auch eine ordentliche Grundlage geschaffen werden kann. Zusätzlich können Weine, der Honig eines heimischen Imkers und „fair gehandelte Milch“ verkostet werden.

„Außerdem stellen wir unser erweitertes Sortiment vor und folgen damit den Anregungen unserer Kundinnen und Kunden, die oft auch Genossenschaftsmitglieder und damit Mitunternehmer sind: Es gibt deutlich mehr frisches Obst und Gemüse in optimaler Qualität und z.B. Kinderspielzeug. Natürlich bleibt unser übriges breites Waren- und Getränkeangebot unverändert erhalten“, so Vermöhlen.

Besonders stolz ist der Ortsvorsteher auch auf die Serviceleistungen des Sistiger Lädchens wie Lieferservice von Getränken und Lebensmitteln, Einkaufsgutscheine, Präsentkörbe für jeden Anlass, Postagentur, Reinigungsannahme, Handy Prepaid-Aufladung, Geschenkkarten, Kopier- und Faxservice, kleiner Bistrobereich mit Bücherkiste und bargeldlose Bezahlmöglichkeit mit EC-Karte. Am Jubiläumtag gibt es übrigens auf Lebensmittel fünf Prozent Rabatt. (epa)

Kommentar verfassen