Kunsthandwerk zum Zuschauen

Michaela Fischer und Barbara Symalla wollen Pfingsten in Heimbach zeigen, wie Schmuck und Keramikarbeiten entstehen

Tiermotive sind eines der Hauptgebiete der Schmuckgestalterin Barbara Symalla. Foto: Gudrun Klinkhammer
Tiermotive sind eines der Hauptgebiete der Schmuckgestalterin Barbara Symalla. Foto: Gudrun Klinkhammer

Heimbach – Gebrauchskeramik sowie Schmuck aus Silber, Gold, Naturstein und Perlen aus den Händen von Michaela Fischer und Barbara Symalla sollen zu Pfingsten auf der Promenade des Heimbacher Feriendorfes „Resort Eifeler Tor“ entstehen: Und zwar am Sonntag, 8. Juni, und Montag, 9. Juni, jeweils von 12 bis 18 Uhr.

Ihre Keramiken modelliert Michaela Fischer in Handarbeit und bemalt sie mit dem Pinsel, somit ist jedes Teil ein absolutes Unikat, das sogar spülmaschinenfest sein soll. Barbara Symalla stellt am liebsten  Schmuck als Symbole und Tiere her.

Eifeler Presse Agentur/epa

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Buntes Programm beim Stadtfest in Heimbach

Kommentar verfassen