Oldtimer von den 20er bis in die 70er Jahre im Rennen

Von Reiner Züll Oldtimer-Grand Prix am Nürburgring findet am Wochenende 8. bis 10. August statt

600 Oldtimer werden vom 8. bis 10. August am Nürburgring beim AvD-Oldtimer Grand Prix erwartet. Foto: Reiner Züll
600 Oldtimer werden vom 8. bis 10. August am Nürburgring beim AvD-Oldtimer Grand Prix erwartet. Foto: Reiner Züll

Eifel/Nürburgring – Diesen Termin schreiben sich Oldtimerfreunde jedes Jahr rot im Kalender an: Nirgendwo sonst als beim AvD-Oldtimer-Grand Prix am Nürburgring bekommen sie eine so geballte Masse von historischen Fahrzeugen der Internationalen Motorsport-Szene zu sehen. Doch nicht nur, dass die Besitzer der historischen Fahrzeuge ihre automobilen Schätzchen präsentieren, sie fahren auch noch richtige Rennen damit.

Es ist schon eine jahrelange Tradition, dass der Automobilclub von Deutschland (AvD) als Veranstalter des Oldtimer Grand Prix jedes Jahr im August den Nürburgring zum Treffpunkt der Liebhaber und Experten des historischen Rennsports macht. In diesem Jahr findet die Traditionsveranstaltung, die als die prestigeträchtigste in Europa gilt, von Freitag, 8. August, bis Sonntag, 10. August, statt, genau 30 Jahre nach der Einweihung der neuen Grand-Prix-Strecke des Nürburgringes.

Das Programm der 42. Auflage des wohl wichtigsten Klassiker-Rennwochenendes auf dem europäischen Kontinent wurde frühzeitig fixiert und bietet in über einem Dutzend Läufen faszinierende Fahrzeuge von den 20er bis in die 70er Jahre.

Einer der Höhepunkte beim Oldtimer Grand Prix  ist das Rennen der historischen Formel 1, bei dem Boliden der Baujahre 1966 bis 1985 am Start sind. Foto: Reiner Züll
Einer der Höhepunkte beim Oldtimer Grand Prix ist das Rennen der historischen Formel 1, bei dem Boliden der Baujahre 1966 bis 1985 am Start sind. Foto: Reiner Züll

So werden auch die historischen Formel-1-Renner zu sehen sein, die im Rahmen der FIA-Formel-1-Weltmeisterschaft von 1966 bis 1985 am Nürburgring gestartet sind. Die Fahrzeuge aus der goldenen Ära der Motosport-Königsklasse werden beim Oldtimer Grand Prix ein Rennen zur Meisterschaft der Historischen Formel 1 der FIA bestreiten.

Der hochkarätigen Status des AvD-Oldtimer-Grand-Prix wird dadurch deutlich, dass der Automobil-Weltverband FIA am Nürburgring erneut Wertungsläufe aller seiner historischen Rennserien austrägt. Denn neben der historischen Formel-1 und der Formel-Junior (die Fahrschule vieler späteren Formel-1-Weltklassefahrern) ist unter anderem auch die FIA Masters Historic Sports Car Championship am Start, die bildschöne und faszinierende Sportprototypen und GTs der Jahre vor 1974 präsentiert.

Insgesamt bekommen die Fans am Oldtimerwochende, zu dem 600 historische Fahrzeuge aus allen Epochen der Motorsport-Geschichte erwartet werden, 13 Rennen zu sehen.

Die ältesten Fahrzeuge des Rennwochenendes sind im historischen Fahrerlager untergebracht. Dort sind die Vorkriegs-Renner versammelt, die bei Gleichmäßigkeitsprüfungen, Nordschleifenrunden und touristischer Ausfahrt Punkte für die „Vintage Sport Car Trophy“ sammeln. Gerade die uralten und besonders wertvollen Exemplare der Vorkriegsfahrzeuge von Mercedes, Jaguar, Bentley, Bugatti, Alvis oder Maserati sind besonders starke Zuschauermagnete und werden auch im August die Oldtimerfreunde begeistern. Dabei können die Fans feststellen, dass es auch im Kreis Euskirchen noch einige dieser automobilen Schätzchen gibt.

Das Jubiläum der DTM, die in diesem Jahr 30 Jahre alt wird, wird beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix eine Rolle spielen. Im Rahmen des BMW Rennens und der BMW Präsentationen auf der Strecke wird BMW Group Classic wieder das ein oder andere besondere Fahrzeug präsentieren. So werden am Ring voraussichtlich gleich drei BMW M3 sowie ein BMW 635 CSi aus Werksbeständen zu sehen sein.

Als weiterer hochkarätiger Partner aus der Fahrzeugindustrie wird Porsche erneut mit einem großen Auftritt am Nürburgring sein. Eines der zahlreichen Themen der Stuttgarter Classic-Abteilung: der 40. Geburtstag des Porsche 911 Turbo. Auf einem eigenen „Turbo-Parkplatz“ wird die Turbo-Evolution anhand ausgewählter Modelle gezeigt. Weitere Aktivitäten sind rund um das 30-jährige Jubiläum von Eventpartner Motor Klassik sowie den 100. Geburtstag von Maserati geplant.

Alle Informationen über den AvD-Oldtimer-Grand-Prix gibt es auf der Homepage der Veranstaltung unter www.avd-oldtimer-grand-prix.de. Eintrittskarten von 18 bis 58 Euro sind im Vorverkauf über www.eventim.de oder unter 0180 5 311210 über die Ticket-Hotline (0,14 €/Minute aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreis max. 0,42 €/Minute) erhältlich. AvD-Mitglieder profitieren in der AvD-Ticketwelt (www.avd.de) von Sonderkonditionen.

 

Kommentar verfassen