PS-Monster beim Truck-Grand-Prix

Von Reiner Züll – Feuerwerk, Laster und ein buntes Bühnenprogramm am Wochenende 18. bis 20 Juli am Nürburgring

Tausende Besucher werden zum Truck-grand-Prix erwartet. Foto: Reiner Züll
Tausende Besucher werden zum Truck-Grand-Prix erwartet. Foto: Reiner Züll

Nürburgring – Kaum sind am Nürburgring die Motorengeräusche vom 24-Stunden-Rennen am vergangenen Wochenende verstummt, da kündigt sich schon das nächste Großereignis auf der Eifelrennstrecke an. Der 29. Truck-Grand-Prix soll am Wochenende 18. bis 20. Juli wieder Zigtausende Rennsport- und Country-Fans anlocken. Neben der spektakulären Truck-Race-Europameisterschaft der PS-Giganten bekommen Fans atemberaubende Stuntprogramme vor den Tribünen, Korsos von US-Trucks und Nutzfahrzeugen sowie ein großes Staraufgebot auf der Open-Air-Bühne in der Müllenbachschleife geboten.

Großen Lkw-Firmen sind dort präsent, um ihre neusten Modelle zu präsentieren. Im Messepark und im Fahrerlager können Besucher den Mechanikern unmittelbar beim Schrauben über die Schulter blicken – oder auch beim Hämmern, denn nach „Feindberührungen“ der tonnenschweren Truck während des Rennens ist anschließend meist der „König der Werkzeuge“ – eben der Hammer – gefragt.

Nutzfahrzeuge und ihre Fähigkeiten kann man auf dem Nürburgring beim Truck-GP bewundern. Foto: Reiner Züll
Nutzfahrzeuge und ihre Fähigkeiten kann man auf dem Nürburgring beim Truck-GP bewundern. Foto: Reiner Züll

Wenn abends im Fahrerlager die Servicezelte für die Nacht zugezogen werden, geht es auf der Konzertbühne erst so richtig los. Am Freitag ein wenig rockiger und jünger, am Samstag lockt der legendäre Countryabend mit grandiosem Feuerwerk. Unzählige in der Müllenbachschleife abgestellte Lkw und die riesige Open-Air-Bühne bilden die Kulisse für zwei unvergessliche Partynächte in der berühmtesten Schleife des Nürburgrings.
Tausende von Truck- und Country-Fans sind in jedem Jahr aufs Neue begeistert, wenn am Samstagabend hunderte von Trucks zum Feuerwerk ihre Hörner zum „lautesten Hupkonzert der Welt“ erklingen lassen und danach Tom Astor („Flieg junger Adler“) mit seiner Band die Bühne betritt.

Freitag steht zunächst von 18.30 bis 19.15 Uhr die Band „Bortz“ auf der Bühne. Ihr folgen „Ann Doka“ von etwa 19.30 bis 20.55 Uhr, „Jupiter Jones“ von 21.15 bis 22.45 Uhr und „The Lennerockers“ von 23 bis 0.30 Uhr.

Am Samstag konzertieren die Band „Sawyer“ von circa (18 bis 19.20 Uhr, gefolgt von der „Maverik Country Music Show“  (19.35 bis 21.05 Uhr) und „Dagmar Lay D. & The Musikfamily“ von 21.30 bis 23 Uhr. Nach dem großen Höhenfeuerwerk über der Müllerbachschleife will Country-Urgestein Tom Astor von 23.30 bis 1 Uhr seine Songs, die jeder echte Trucker kennt, zum Besten geben.

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen