EAT: 120 Eifeler Künstler präsentieren ihre Werke

Die Eifeler Atelier Tage 2014 (EAT) finden statt von Freitag, 19. September, bis Sonntag, 21. September – Die große Gruppenausstellung im KunstForumEifel startet bereits am Sonntag, 7. September

Auch die beiden Künstler Merlin Flu und Christine Schirrmacher aus Schleiden-Oberhausen beteiligen sich an den EAT. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Auch die beiden Künstler Merlin Flu und Christine Schirrmacher aus Schleiden-Oberhausen beteiligen sich an den EAT. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Eifel – Mehr als 90 Ateliers mit mehr als 120 Künstlerinnen und Künstlern öffnen am dritten Wochenende im September ihre Ateliers, um die Vielfalt künstlerischer Aktivitäten in der Region zu zeigen. Gleichzeitig kann man Künstlerinnen und Künstler vor Ort bei ihrer Arbeit erleben und dazu befragen.

Der Förderverein „Maler der Eifel“ mit Kuratorin Eva-Maria Hermanns stellt auch in diesem Jahr wieder großzügig Räume des KunstForumEifel, Dreiborner Straße 22, in Gemünd zur Verfügung.
Genügend Raum also für jeden Teilnehmer und auch für alle „Gast“-Künstler, um ein exemplarisches Werk ihrer künstlerischen Tätigkeit zu zeigen, und damit die Planung einer individuellen Kunstroute für das Publikum zu erleichtern.

Des Weiteren haben kunstinteressierte Besucher die Chance, ein Original-Kunstwerk in einer Verlosung zu gewinnen, wenn sie nachweislich fünf Ateliers besucht haben. Hierfür haben mehrere Künstler eine Arbeit bereitgestellt, die ebenfalls im KunstForumEifel gezeigt wird.

Die Organisation der EAT übernehmen Carin Conscience und Gero Sifferath. Gestartet wird mit der Gruppenausstellung am Sonntag, 7. September, ab 14 Uhr mit einer Gruppenausstellung im KunstForumEifel und einem interessanten Programm mit Improvisationsmusik, Filmausschnitten, Gesang und Kaffeetafel während des gesamten Nachmittags, organisiert von UNKE (Unternehmen Kunst in der Eifel e.V. mit dem Ziel der Förderung des kulturellen Lebens in der Eifel). Die Ausstellung ist geöffnet bis zum 28. September, Fr.-So. von 13 – 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Die Ateliers sind geöffnet von von Freitag, 19. September, bis Sonntag, 21. September. Einen Flyer mit den teilnehmenden Künstlern können Sie hier herunterladen. (epa)

Kommentar verfassen