Gesucht wird das beste Restekochrezept

Kreis Euskirchen und der Verein DHB-Netzwerk Haushalt starten Wettbewerb gegen Lebensmittelverschwendung – Jedes achte Lebensmittel in Deutschland landet in der Tonne

Man muss kein Starkoch sein, um aus Resten etwas Leckeres zu kochen. Bild: Michael Thalken/epa
Man muss kein Starkoch sein, um aus Resten etwas Leckeres zu kochen. Bild: Michael Thalken/epa

Kreis Euskirchen – Noch bis Sonntag, 2. November, sind alle Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, ihr bestes Restekochrezept an die Abfallberatung des Kreises Euskirchen zu senden. Der Hintergrund für die ungewöhnliche Aktion, die der Kreis in Kooperation mit dem DHB-Netzwerk Haushalt auf die Beine gestellt hat: Jedes achte Lebensmittel in Deutschland landet im Abfall. Das sind etwa 11 Millionen Tonnen Lebensmittel jedes Jahr. Dies entspricht ca. 275.000 voll beladenen Lastwagen. Dagegen kann leicht etwas getan werden, z. B. indem Essensreste zu leckeren Speisen weiter verarbeitet werden.

Hauptgewinn des Wettbewerbs ist ein Drei-Gänge-Überraschungsmenü für zwei Personen. Die Preisträger werden von dem überregional bekannten Sternekoch Oliver Röder im Gasthaus „Eiflers Zeiten“ in Euskirchen-Flamersheim bekocht. Weitere Gewinne sind ein Kochkurs beim DHB und ein Restekochbuch.

Im Rahmen der im November stattfindenden Europäischen Abfallvermeidungswoche werden die besten drei Rezepte unter Angabe der Preisträger darüber hinaus in einer Informationsbroschüre des Kreises Euskirchen zum Thema „Lebensmittelverschwendung“ veröffentlicht.

Die Rezeptvorschläge sollen mit Angabe des Namens, der Anschrift und dem Stichwort: Resterezept bis zum 2. November eingereicht werden beim: Kreis Euskirchen, Abfallberatung, Karen Beuke, Jülicher Ring 32, 53879 Euskirchen. Oder per E-Mail unter: karen.beuke@kreis-euskirchen.de. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Umweltbildungsmaterialien für Kitas, Grund- und Förderschulen

Kommentar verfassen