Warum landet die Hälfte unserer Lebensmittel im Müll?

Lesung mit Buchautor Stefan Kreutzberger – Filmausschnitte aus dem Kinofilm „Taste The Waste“ von Valentin Thurn

Stefan Kreutzberger liest aus seinem Buch "Die Essensvernichter". Bild: KiWi
Stefan Kreutzberger liest aus seinem Buch „Die Essensvernichter“. Bild: KiWi

Schleiden – Warum landen täglich Tonnen von Essen im Müll? Wer ist dafür verantwortlich? Und (wie) können wir etwas ändern? – Zu diesen Fragen lädt der Caritasverband für die Region Eifel in Kooperation mit dem Bildungsform Düren sowie dem Bistum Aachen ins Schleidener Caritas-Haus ein. Stefan Kreutzberger, Autor, Journalist und Medienberater, erläutert den Besuchern die Zusammenhänge von Massenproduktion, globalisierter Ernährungsindustrie, Überangebot und der daraus resultierenden Verschwendung und dem weltweiten Hunger. Er liest aus seinem gemeinsam mit Valentin Thurn verfassten Buch „Die Essensvernichter“ vor und zeigt Filmausschnitte aus Thurns Kinofilm „Taste The Waste“.

„Rund die Hälfte unserer Lebensmittel – bis zu 20 Millionen Tonnen allein in Deutschland – landet im Müll. Das meiste schon auf dem Weg vom Acker in den Laden, bevor es überhaupt unseren Esstisch erreicht: jeder zweite Kopfsalat, jede zweite Kartoffel und jedes fünfte Brot“, schreibt Kreutzberger. Zahlen, die zum Nachdenken anregen und Kopfzerbrechen bereiten, wenn man bedenkt, dass in anderen Teilen der Welt Menschen verhungern.

Die Veranstaltung ist kostenlos und offen für alle Interessenten. Sie findet statt am Mittwoch, 1. Oktober, 18 Uhr, im Caritas-Haus Schleiden, Gemünder Str. 40, Begegnungszentrum im Erdgeschoss. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Sommerferienbetreuung Euskirchen: Zahl der Kinder wächst beständig

Kommentar verfassen