Wer will für ein Jahr in die USA?

Noch bis zum 12. September, so teilt MdB Oliver Krischer mit, könne man sich ein Stipendium des Deutschen Bundestages für junge Menschen bis 24 Jahre sichern

Das PPP-Stipendium umfasst die Reise-, Programm- sowie notwendige Versicherungskosten. Bild: Privat
Beim Ausstauschprogramm können deutsche Jugendliche Amerika und amerikanische Jugendliche Deutschland für ein Jahr erleben.  Bild: Privat

Eifel/Berlin – Der Deutsche Bundestag vergibt im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms im nächsten Programmjahr 2015/2016 voraussichtlich 360 Stipendien für ein Austauschjahr in den Vereinigten Staaten von Amerika. Dies teilt MdB Oliver Krischer mit. Dieses gemeinsame Programm vom Deutschen Bundestag und dem amerikanischen Kongress bestehe bereits seit mehr als 25 Jahren. Noch bis zum 12. September könnten sich Schülerinnen und Schüler sowie junge Berufstätige dafür bewerben.

285 Schülerinnen und Schüler besuchen in Amerika die High School. 75 junge Berufstätige gehen auf das College und absolvieren anschließend ein Praktikum in einem amerikanischen Betrieb. Das PPP-Stipendium umfasst die Reise-, Programm- sowie notwendige Versicherungskosten. Die Stipendiaten leben in amerikanischen Gastfamilien. Die Bundestagsabgeordneten nominieren die PPP-Stipendiaten und übernehmen für sie eine Patenschaft.

Im Dezember 2014 entscheidet sich, welche Bundestagsabgeordneten in einem Wahlkreis parlamentarische Paten werden. In den 299 Bundestagswahlkreisen stehen etwa 75 Stipendien für Berufstätige und 285 Stipendien für Schüler zur Verfügung.

Schülerinnen und Schüler müssen zum Zeitpunkt der Ausreise (31. 7. 2015) mindestens 15 und dürfen höchstens 17 Jahre alt sein. Junge Berufstätige und Auszubildende dürfen zu diesem Zeitpunkt höchstens 24 Jahre alt sein. Die Bewerbung für ein PPP-Stipendium ist ab sofort mit einer Bewerbungskarte möglich, die unter anderem im Wahlkreisbüro des Abgeordneten Oliver Krischer am Friedrich-Ebert-Platz 13 in Düren erhältlich ist. Diese muss bis spätestens 12. September 2014 bei der für den Wahlkreis zuständigen Austauschorganisation eingegangen sein.

Im Rahmen dieses gegenseitigen Austauschprogramms kommen im Sommer 2015 ebenso viele amerikanische Schülerinnen und Schüler sowie junge Berufstätige nach Deutschland. Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages bitten daher Familien in ihrem Wahlkreis um die ehrenamtliche Bereitschaft, einen der jungen Gäste für ein Jahr bei sich aufzunehmen. Die Gastfamilien werden bei ihrem Engagement durch Austauschorganisationen unterstützt.

Weiterführende Informationen zum PPP finden sich auch auf der Homepage des Abgeordneten Oliver Krischer in der Rubrik „Neuigkeiten aus dem Wahlkreis“.

www.oliver-krischer.eu
www.bundestag.de/ppp

Kommentar verfassen