Drittes Kirchenkonzert für die Notschlafstelle

Künstler aus der Region spielen erneut Meisterwerke von Barock bis Klassik in der Euskirchener Herz-Jesu- Kirche

Heiko Wahl, Jürgen Schuster und Daniel Ackermann spielen Trompete für die Notschlafstelle. Bild: Carsten Düppengießer
Heiko Wahl, Jürgen Schuster und Daniel Ackermann spielen Trompete für die Notschlafstelle. Bild: Carsten Düppengießer

Euskirchen – Liebhaber klassischer Musik haben am Samstag, 1. November, die Gelegenheit, stimmungsvoll in die dunkle Jahreszeit zu starten und gleichzeitig etwas Gutes zu tun. Regionalkantor Manfred Sistig, der als Kirchenmusiker in Euskirchen tätig ist, Jürgen Schuster vom WDR-Rundfunkorchester sowie die Konzerttrompeter Daniel Ackermann und Heiko Wahl spielen an Allerheiligen Werke von Bach, Neruda, Scarlatti, Stradella, Gabrieli und Händel. Unterstützt werden sie diesmal von Dirk Offelder an der Pauke.

Der Erlös des Konzerts für drei Trompeten, Orgel und Pauke ist für die Notschlafstelle für wohnungslose Mitbürgerinnen und Mitbürger in Euskirchen bestimmt. Die Notunterkunft, welche die Caritas Euskirchen im Auftrag der Kreisstadt betreibt, muss eine jährliche Unterfinanzierung von 40.000 Euro durch Spenden und Eigenmittel auffangen.

Sowohl der in Antweiler wohnhafte Schuster, der unter anderem mit der Klassischen-Philharmonie-Bonn und dem Kölner Kammerorchester spielte, als auch der aus der Nähe von Koblenz stammende Ackermann, der am Theater Trier und an der Oper Köln Erfahrungen sammelte, und der in Bad Kreuznach geborene Wahl sind renommierte und erfahrene Konzerttrompeter. Dirk Offelder studierte an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf und ist seit 1988 Solopauker der Klassischen-Philharmonie-Bonn und des Kölner Kammerorchesters

Das Benefiz-Kirchenkonzert in der Herz-Jesu-Kirche beginnt um 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, um eine Spende für den Erhalt der Notunterkunft wird gebeten.

Zusätzlich bieten die auftretenden Künstler an diesem Abend CDs mit ihren Werken zum Kauf an, von denen je 3 Euro als Spende an die Aktion Obdach der Caritas Euskirchen zum Erhalt der Notschlafstelle gehen.

Kommentar verfassen