Jugend soll Bad Münstereifel gestalten

Wettbewerb „Wir sind morgen“ geht in die dritte Runde – Kreissparkasse Euskirchen Bürgerstiftung der Kurstadt mit 20.000 Euro unterstützt, auch um das Jugend-Stadtentenwicklungsprojekt weiterhin zu ermöglichen

Die Preisträger „Wir sind morgen“ beglückwünschte Alexander Büttner (v.l.), Bürgermeister der Stadt Bad Münstereifel. Gewinner wurde das Projekt von Andie Ruster und Tessa Stefan. KSK-Vorstand Udo Becker sorgte für die Finanzierung. Das von Peter Kolvenbach vorgestellte Projekt „Eveschemer Kids Days“ wurde von Bodo Kerstin, 2. Vorsitzender Bürgerstiftung, und Projektleiter Ottfreid Matthäi ebenso wie das von Maximilian Karbig präsentierte Projekt Naturlehrfahrt prämiert. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Preisträger „Wir sind morgen“ 2014 beglückwünschte Alexander Büttner (v.l.), Bürgermeister der Stadt Bad Münstereifel. Gewinner wurde das Projekt von Andie Ruster und Tessa Stefan. KSK-Vorstand Udo Becker sorgte für die Finanzierung. Das von Peter Kolvenbach vorgestellte Projekt „Eveschemer Kids Days“ wurde von Bodo Kerstin, 2. Vorsitzender Bürgerstiftung, und Projektleiter Ottfried Matthäi ebenso wie das von Maximilian Karbig präsentierte Projekt Naturlehrfahrt prämiert. Archiv-Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel – Der Wettbewerb der Bad Münstereifeler Bürgerstiftung „Wir sind morgen“ startet in das dritte Jahr: Nachdem 2013 sowie 2014 junge Menschen aus Schulen und Vereinen verschiedene Projekte, die das Miteinander und die Lebensqualität in Bad Münstereifel weiter verbessern sollen, konzipiert haben, kann unter anderem durch eine Bürgerstiftungs-Förderung von 20.000 Euro der Kreissparkasse Euskirchen eine weitere Runde in Sachen junger Stadtentwicklung ausgerufen werden.

Auch im aktuellen Wettbewerb sind junge Menschen aufgerufen, Konzepte bis zur Umsetzungsreife für Projekte zu entwickeln, mit denen sie Bad Münstereifel attraktiver insbesondere für Jugendliche, aber auch alle anderen Altersgruppen machen möchten. Wie im Vorjahr stehen für den 1.Preis 1.000 Euro für die Idee und bis zu 5.000 Euro als zweckgebundenes Budget für die Umsetzung zur Verfügung.

Für den 2.Preis sind es 500 Euro für die Idee sowie 2.500 Euro für die Realisierung. Für die erfolgreiche Umsetzung ist ein Zeitrahmen von vier Monaten vorgesehen. Eine Fristverlängerung ist in begründeten Ausnahmen möglich.

Der Wettbewerb endet am Samstag, 31. Januar 2015, aus organisatorischen Gründen wird aber um eine vorherige Anmeldung bis Freitag, 19. Dezember 2014, bei den unten genannten Ansprechpartner gebeten. Die Preisverleihung ist für Montag, 9. Februar 2015, geplant. Weitere Informationen bei Projektleiter Ottfried Matthäi, Telefon 0 22 53- 54 10 80, oder per E-Mail an: a.o.matthaei@t-online.de, sowie bei Geschäftsführer und 2. Vorsitzender der Bürgerstiftung, Bodo Kerstin, Telefon 0 22 53-31 97 46, E-Mail: a.elsner@szotterbach. de.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Schwimmkinder hatten Spaß im Trockenen

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen