Mit Mädchenfußball das CFG-Waldstadion eingeweiht

Die Teams des CFG mit Sportlehrer Jürgen Heller. Bild: Jürgen Drewes
Die Teams des CFG mit Sportlehrer Jürgen Heller. Bild: Jürgen Drewes

Schleiden – Freitags wurde der Sand noch in die Fugen gekehrt, am Samstag ab 10 Uhr stürmten dann fast 200 Grundschülerinnen und Unterstufenschülerinnen der weiterführenden Schulen im Kreis Euskirchen den neuen Kunstrasenplatz im lange ersehnten Waldstadion des Bischöflichen Clara-Fey-Gymnasiums (CFG) in Schleiden.

Dass die neue Sportstätte ausgerechnet mit dem 21. Tag des Mädchenfußballs im Kreis Euskirchen ihrer Bestimmung übergeben wurde, ist legitim. Denn in den letzten zehn Jahren waren es Schülerinnen dieser Schule, die forderten, dass der Mädchenfußball im Schulsport des Kreises Euskirchen seinen Platz bekomme. Sie entwickelten die Idee zu Tagen des Mädchenfußballs als Schulturniere und forderten im Anschluss die Teilnahme am Landessportwettbewerb Mädchenfußball.

Seit 2006 nimmt nun der Kreis Euskirchen in allen Altersklassen im Mädchenfußball jedes Jahr am Landessportwettbewerb teil. Gerade im Schleidener Tal entstanden viele neue Mädchenmannschaften, die im Kreis- und Verbandsspielbetrieb auf sich aufmerksam machten. Auf Grund der beachtlichen Erfolge im Landessportwettbewerb (2009 zwei Mal Landesfinalist) und der umliegenden Kooperationsvereine wurde das CFG 2010 Kooperationsschule des FVM und verpflichtete sich zur regelmäßigen Teilnahme an allen Schulturnieren sowie an Lehrer- und Schülerqualifikationen im Fußball.

Das CFG bildet seit 3 Jahren Vereinsassistenten bzw. Junior Coaches aus und im Sommer 2014 zum ersten Mal sogar 11 C-Lizenz-Trainer. Im Sommer 2015 kann nun die Trainerausbildung zum ersten Mal im eigenen Stadion veranstaltet werden.
Turniersieger der Grundschulmannschaften wurden die Mädchen der Katholischen Grundschule Kommern vor der KGS Mechernich 2 und der KGS Ülpenich. Strahlende Siegerin an der Torwand mit drei Treffern war Kaya Weidenhaupt aus der dritten Klasse der GV Hellenthal.

Ab 14 Uhr traten neun Mannschaften der weiterführenden Schulen der Klassen 5 bis 7 an. Nach fünf „Spieltagen“ standen die Siebtklässlerinnen von CFG 1 oben auf dem Siegertreppchen, gefolgt von CFG 2 und der Georgschule Euskirchen 2. Das Frauen-Nationalmannschaftstrikot ging mit einem Treffer unten und einem Treffer oben an die stolze Julia Ahnert von der Georgschule Euskirchen. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Kooperation zwischen „ene“ und CFG trägt energetische Früchte

Kommentar verfassen