Offenes Frühstückstreffen für Alleinerziehende

Caritas Euskirchen und der Katholische Seelsorgebereich Bad Münstereifel laden alleinerziehende Eltern und ihre Kinder in Bad Münstereifel und Umgebung zum gemeinsamen Frühstück ein

Nährendes für Alleinerziehende soll es beim Offenen Frühstück von Caritas und Katholischem Seelsorgebereich Bad Münstereifel geben. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Nährendes für Alleinerziehende soll es beim Offenen Frühstück von Caritas und Katholischem Seelsorgebereich Bad Münstereifel geben. Symbolbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Bad Münstereifel – Auch wenn es „Alleinerziehend“ heißt, muss man sich den vielfältigen Herausforderung bei der Erziehung eines Kindes nicht alleine stellen. Für einen Austausch und auch, wenn gewünscht, fachliche Unterstützung laden Caritas Euskirchen und der Katholische Seelsorgebereich Bad Münstereifel jetzt alleinerziehende Eltern und ihre Kinder zum gemeinsamen Frühstück ein, und zwar am Dienstag, 4. November, im St. Josfesheim, Alte Gasse 19 in Bad Münstereifel.

Bei dem Frühstück können die Teilnehmer andere Elternteile und deren Kinder in ungezwungener Atmosphäre kennenlernen, sich ausruhen, die Kinder spielen lassen oder mit ihnen spielen, Informationen, Sorgen und Freuden austauschen. Außerdem will mit Elke Nücken-Kahlenbach eine erfahrene pädagogische Fachkraft der Caritas Euskirchen vor Ort sein, die bei Bedarf fachlichen Rat zu Fragen des Zusammenlebens mit einem Kleinkind beantworten kann und den Eltern auf Wunsch zu Gesprächen zur Verfügung steht.

Nücken-Kahlenbach ist unter anderem für das Caritasprojekt „Frühe Hilfen“ verantwortlich, welches Eltern mit Kleinkindern bis zum vollendeten dritten Lebensjahr einen gelingenden Start ins Familienleben erleichtern will.

Ein zweites Frühstück ist für Dienstag, 16. Dezember am gleichen Ort geplant. Beide Veranstaltungen beginnen um 9 Uhr und enden um 10.30 Uhr. Der Kostenbeitrag pro Familie beträgt jeweils einen Euro.

 Kontakt und Infos:
Caritas Euskirchen
Elke Nücken-Kahlenbach
Tel. 0 22 51/70 00 12
E-Mail: fruehehilfen@caritas-eu.de

 Eifeler Presse Agentur/epa

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Über Glücksspielsucht informiert

Kommentar verfassen