Wirtschaftliche Punktlandung auf der Dahlemer Binz

Firmenareal mit Bürotrakt und umgebenden Hallen am Flugplatz hat neue Eigentümer gefunden

Einen Flugplatz direkt am Firmensitz kann man am Gewerbestandort Dahlemer Binz haben. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Einen Flugplatz direkt am Firmensitz kann man am Gewerbestandort Dahlemer Binz haben. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Dahlem – Das Firmenareal mit Bürotrakt und umgebende Hallen am Flugplatz Dahlemer Binz haben neue Eigentümer gefunden, wie die Gemeinde Dahlem in einer Presseverlautbarung jetzt mitteilt. Die vormals dort beheimatete Firma hatte ihren Sitz nach Euskirchen verlegt. Nun hat die in Dahlem-Schmidtheim ansässige Firma „Bohnen & Mies GmbH & Co.KG“ die Grundstücke mit den Firmengebäuden sowie angrenzende weitere Gewerbeflächen für ihre Firmenentwicklung erworben. Zugleich hat die Flugplatzgesellschaft auch die Grundstücksfläche gekauft, auf der sich bereits die in ihrem Eigentum stehende größere Flugzeughalle befindet, eine ehemalige Produktions- und Servicehalle.

Damit seien dort auch neue Perspektiven für die Gewerbeentwicklung geschaffen worden, wie Helmut Etten, Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters Dahlem, Gemeindekämmerer und Geschäftsführer der Flugplatzgesellschaft sagt: „Die Vereinbarungen mit den Beteiligten sehen vor, dass alsbald interessierten Betrieben auf dem erworbenen Gelände direkt am Flugplatz neuer gewerblicher Raum angeboten werden kann – sei es durch Realisierung von Anmietungswünschen oder durch den Erwerb preisgünstiger Gewerbeflächen.“

Von der Firma „Bohnen & Mies“ mit rund 30 Mitarbeiter sei dies ein klares Standortbekenntnis zur Gemeinde Dahlem, durch das vorhandene Arbeitsplätze gesichert und weitere geschaffen werden können. Der Kauf sei für die Firma ein wichtiger Schritt in Sachen Zukunftssicherung und biete die Möglichkeit, kommenden Herausforderungen auch räumlich gerecht zu werden.

Jan Lembach, Bürgermeister Gemeinde Dahlem, äußerte sich sehr zufrieden über die aktuelle Entwicklung und verspricht sich von der Lösung weitere Ansiedlungen am Gewerbestandort Flugplatz. Der Eifel-Flugplatz Dahlemer Binz habe sich vom vormals reinen Sportflugplatz zum interessanten Standort für Gewerbebetriebe entwickelt, auch wegen der großzügigen Gewerbeflächen am Flugplatz selbst, aber auch wegen weiterer gemeindlicher Gewerbeflächen mit dem in Nähe befindlichen Gewerbegebiet in Schmidtheim. Die technische Ausstattung des Flugplatzes sei vorbildlich und modern.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
„Dahlemer Stiftung“ möchte gemeinnützige Vereine fördern

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen