Ausspann-Tag für Angehörige psychisch Erkrankter

Caritasverband Euskirchen lädt zum Kreativtag ins Sozialpsychiatrische Zentrum ein – Austausch, Basteln, ganzheitliches Gedächtnistraining und Qigong

Die Alltagsnöte vergessen kann man beim Kreativtag der Caritas. Symbolbild: Carsten Düppengießer/Caritas Euskirchen
Die Alltagsnöte vergessen kann man beim Kreativtag der Caritas. Symbolbild: Carsten Düppengießer/Caritas Euskirchen

Euskirchen – „Aufgrund der hohen Resonanz in den vergangenen Jahren wissen wir, wie wichtig es für Angehörige psychisch erkrankter Menschen ist, einmal einen Tag Auszuspannen, sich aber dabei auch auszutauschen“, betont Carsten Düppengießer, Pressesprecher des Caritasverbandes Euskirchen.

Deshalb lädt der Caritasverband Euskirchen lädt zum 15. Kreativtag für Angehörige psychisch erkrankter Menschen in das Sozial-psychiatrische Zentrum (SPZ), Kapellenstraße 14 in Euskirchen, und zwar am Samstag, 29. November, von 9 bis 16.30 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos.

Wie in den vergangenen Jahren können die Teilnehmer an diesem Tag mit den unterschiedlichen kreativen Medien experimentieren. Bei Arbeiten mit Naturmaterialien wie etwa Speckstein, Ton, Papier oder Holz, Entspannungsübungen und vielen anderen Aktivitäten sind die Angehörigen eingeladen, eigene kreative Fähigkeiten zu entdecken.

Der Austausch mit anderen Betroffenen über Sorgen und Probleme um die psychisch erkrankten Angehörigen ist ein weiterer zentraler Aspekt des Kreativtages. Außerdem soll ein ganzheitliches Gedächtnistraining und Qigong angeboten werden.

Der Kreativtag beginnt mit einem Stehkaffee. Am Vor- und Nachmittag finden jeweils zwei parallele Gruppenangebote statt. Zeit für gemeinsamen Austausch bieten das Mittagessen und der Nachmittagskaffee.

Weitere Informationen und Anmeldung bei Gerd Schäfer, Caritas Euskirchen, Telefon 0 22 51/9 41 90, oder per E-Mail an gerd.schaefer@caritas-eu.de

(epa)

Kommentar verfassen