Borstgrasrasen-Ausstellung im Kreishaus

Von Verena Lenzen-Glorius speziell angefertigte Illustrationen eines Warzenbeißers. Bild: LIFE+
Von Verena Lenzen-Glorius speziell für die Ausstellung angefertigte Illustrationen eines Warzenbeißers. Bild: LIFE+

Euskirchen – Noch bis zum 22.12. wird im Foyer der Kreisverwaltung Euskirchen die Ausstellung zum Life+ Projekt „Allianz für Borstgrasrasen“ präsentiert. Interessierte Besucher können sich während der normalen Öffnungszeiten der Kreisverwaltung informieren.

Im Kreis Euskirchen entwickelt das unter anderem mit europäischen Naturschutzmitteln finanzierte Projekt „Allianz für Borstgrasrasen“ bis 2016 auf etwa 90 Hektar Fläche „Borstgrasrasen“, „Bergmähwiesen“ und „trockene und feuchte Heiden“ mit einem Netz ökologisch wertvoller, verbindender Gehölze und Gebüsche. In den Gemeinden Hellenthal, Dahlem und Kall werden hierfür geeignete Flächen dauerhaft zum Schutz von Natur und Landschaft bereitgestellt. Eine für die Eifel ehemals typische Kulturlandschaft wird wieder belebt, die verlorengegangene Artenvielfalt kann dauerhaft verbessert und gefördert werden.

Marietta Schmitz (Projektleitung LIFE+ Projekt "Allianz für Borstgrasrasen") bereitete die Ausstellung vor. Bild: Walter Thomaßen, Kreispressestelle
Marietta Schmitz (Projektleitung LIFE+ Projekt „Allianz für Borstgrasrasen“) bereitete die Ausstellung vor. Bild: Walter Thomaßen, Kreispressestelle
Bildbeschreibung:

Die Ausstellungselemente informieren zum Projekt, zu den Projektgebieten, den unterschiedlichen Lebensräumen und den dazu gehörenden seltenen Pflanzen und Tieren. Speziell angefertigte künstlerische Illustrationen, die sich auch in einem handgefertigten großen Holzpuzzle einer Arnikawiese wiederfinden, machen die Ausstellung nicht nur informativ, sondern auch sehr sehenswert. (epa)

Kommentar verfassen