Iceman stellte die Dieseldiebe

Diensthund "Iceman" stellte Dieseldiebe. Foto: Kreispolizei Euskirchen
Diensthund „Iceman“ stellte in Nettersheim Dieseldiebe. Foto: Kreispolizei Euskirchen

Nettersheim – Er heißt zwar „Iceman“, hat aber offensichtlich eher ein Näschen für Diesel. Denn „Iceman“ ist ein Diensthund der Euskirchener Polizei. In dieser Eigenschaft hat er am Dienstagmorgen um 1.30 Uhr mit seinem Herrchen bei einer Streifenfahrt über den Autobahnparkplatz Engelgau eine merkwürdige Entdeckung gemacht: Zwischen zwei stehenden Lastwagen fiel dem Team ein Schlauch auf.

Beim Aussteigen und Nachsehen stellte der Hundeführer fest, dass es sich um einen gut 20 Meter langen Schlauch handelte, an dessen Ende eine laufende Pumpe arbeitete. Der Schlauch führte zum Tank eines spanischen Lkw.

Als der zweite Lkw plötzlich gestartet wurde, holte der Streifenpolizist seinen Hund aus dem Auto. Der Fahrer des gestarteten Lkw wurde gestellt und von „Iceman“ gesichert. Die alarmierten Kollegen konnten schließlich auch noch einen Beifahrer im Führerhaus auffinden. Die beiden aus Osteuropa stammenden Personen, die offensichtlich Diesel aus dem spanischen Laster abpumpen wollten, sollen 33 und 26 Jahre alt sein. (epa)

Kommentar verfassen