In diesem Jahr keine Plätze mehr bei „viertelvoracht“

Unternehmer-Netzwerktreffen bei Werbeagentur Lemm ist bereits ausgebucht – Veranstaltungsreihe von Kreiswirtschaftsförderung und Kreissparkasse Euskirchen soll kommendes Jahr fortgesetzt werden

Hohe Resonanz findet das Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“. Die Netzwerktreffen, wie hier bei „Greven“, sind stetig ausgebucht. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Hohe Resonanz findet das Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“. Die Netzwerktreffen, wie hier bei „Greven“, sind stetig ausgebucht. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – „viertelvoracht“ heißt die Partner-Initiative der Kreiswirtschaftsförderung und der Kreissparkasse Euskirchen, bei der sich Unternehmer aus dem Kreis Euskirchen in lockerer Atmosphäre kennenlernen und austauschen können. Dazu gibt es nicht nur ein Frühstück und Kaffee, sondern auch einen Impulsvortrag zu Themen, die in vielen Unternehmen aktuell sind, wie beispielsweise Kundenbindung oder Fachkräftegewinnung.

Das nunmehr siebte Unternehmerfrühstück „viertelvoracht“ am Mittwoch, 19. November, bei der Werbeagentur Lemm ist allerdings bereits vollständig ausgebucht, wie Iris Poth, Stabsstellenleiterin der Wirtschaftsförderung Kreis Euskirchen, jetzt mitteilte. Sie verspricht aber: „Die Reihe wird im kommenden Jahr auf jeden Fall fortgesetzt, nicht nur der großen Resonanz bei den Netzwerktreffen selbst wegen, sondern auch wegen der vielen positiven Dinge, die sich daraus ergeben.“

Denn der ein oder andere Unternehmer hat bei „viertelvoracht“ einen neuen Geschäftspartner „schon zum Frühstück“ kennengelernt, außerdem bekommt die Wirtschaftsförderung durch die offene Atmosphäre und den ungezwungenen Austausch beim Unternehmerfrühstück neue Impulse für mögliche Seminare und Beratungsangebote. Erklärtes Ziel von „viertelvoracht“ ist es, die regionale Wertschöpfungskette weiter aufzubauen, um den Wirtschaftsstandort im Kreis Euskirchen zu stärken.

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen