Jetty Podt an der König-Orgel und Adventsvesper in der Basilika

Jetty Podt an der König-Orgel in Nijmegen. Bild: Lex Gunnink
Jetty Podt an der König-Orgel in Nijmegen. Bild: Lex Gunnink

Kall-Steinfeld – Am Sonntag, 23. November, findet um 16 Uhr in der Steinfelder Basilika die nächste Orgelvesper statt. An der historischen Orgel, die Balthasar König 1727 unter Verwendung von 17 Registern aus der Zeit um 1600 erbaute, wird die Stadtorganistin von Nijmegen, Jetty Podt, spielen. Sie ist Organistin an der Stevenskerk in Nijmegen. In dieser Stadtkirche steht die größte Orgel, die Christian Ludwig König, Sohn des Balthasar König, je erbaute. Hierbei handelt es sich um den gleichen Orgelbauer, der auch die König-Orgel der Schleidener Schlosskirche 1770 geschaffen hat.

Jetty Podt wird Orgelwerke von Bach, Mendelssohn Bartholdy, Brahms und Matter zu Gehör bringen. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.

Am 1. Adventssonntag, 30. November, findet um 16 Uhr die traditionelle „Vespermusik zum Advent“ mit Solisten, Chor und Orchester unter der Leitung von Hans Peter Göttgens statt.
Die diesjährige Vespermusik zum 1. Advent stellt in ihrer Art etwas Besonderes dar: Exakt vor 40 Jahren startete die Reihe der Steinfelder Vesperkonzerte mit einer Adventsvesper. Damals bestand die Hauptintention darin, Geld für die Restaurierung der historischen König-Orgel zu sammeln. Die Interpreten verzichteten auf ihre Gage und so konnte innerhalb von acht Jahren der Eigenanteil der Pfarrgemeinde zu dieser Restaurierung aufgebracht werden.

In dieser Zeit hatten sich die Vesperkonzerte jedoch so etabliert, dass eine Weiterführung zwangsläufig wurde. Und damit erschien die Vespermusik zum Advent auch immer wieder in den Jahresprogrammen und erfreute sich zunehmend einer großen Beliebtheit, zumal für die Zuhörer immer die Gelegenheit gegeben war, bei den alten Adventsliedern mitzusingen. Dies soll auch in der diesjährigen Adventsvesper der Fall sein. Neben Vokal- und Instrumentalwerken von Bach, Vivaldi und Accolay kommen die alten Gesänge wieder zu ihrem Recht. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Kurzfristig: Mitglieder des Thomanerchors aus Leipzig singen in Basilika Steinfeld

Kommentar verfassen