Bürger-Ideen sind gefragt

Damit auch morgen noch LEADER-Fördermittel fließen, sind Dorfgemeinschaften, Vereine, Institutionen und Unternehmen aufgerufen, Projekt-Ideen zu erarbeiten

Beim Bau des Generationenparks in Schmidtheim packten die Bürger kräftig mit an und erhielten so einen Zuschuss aus dem LEADER-Programm. Bild: LAG Eifel
Beim Bau des Generationenparks in Schmidtheim packten die Bürger kräftig mit an und erhielten so einen Zuschuss aus dem LEADER-Programm. Bild: LAG Eifel

Eifel – Vor rund sechs Jahren war die nordrhein-westfälische Eifel nach erfolgreicher Bewerbung beim Land Nordrhein-Westfalen als eine von zwölf LEADER-Regionen in NRW anerkannt worden. LEADER ist ein Förderprogramm der Europäischen Union zur Entwicklung des ländlichen Raumes und steht für „Liaison entre actions de développement de l´économie rurale“ = „Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft“. Seitdem haben Kommunen und bürgerschaftliche Initiativen von Fördermitteln und der Zusammenarbeit in der zu diesem Zweck gegründeten Lokalen Aktionsgruppe profitiert.

Um auch weiterhin Fördermittel für Projekte zur ländlichen Entwicklung nutzen zu können, wird sich die LEADER-Region Eifel am Landeswettbewerb zur Auswahl der LEADER-Regionen für die Förderphase 2015 bis 2023 beteiligen. Alle Dorfgemeinschaften, Vereine, Institutionen, Unternehmen, also grundsätzlich alle Bürger in den Städten und Gemeinden der nordrhein-westfälischen Eifel sind dazu eingeladen, ihre Projektideen einzubringen und von der Förderung zu profitieren. Themenbeispiele für LEADER-Projekte sind Daseinsvorsorge, Nahversorgung, Mobilität auf dem Land, demographischer Wandel, Biologische Vielfalt im und um das Dorf, Klimaschutz, „Kein Kind zurücklassen“, Jugend auf dem Land und regionale Wertschöpfungsketten.

Die Projekte sollten Vorbildcharakter und ein Mindestmaß an Neuartigkeit vorweisen, auf der partnerschaftlichen Kooperation unterschiedlicher Akteure beruhen und nachhaltig ausgerichtet sein. Beispiele aus der vergangenen Förderperiode, Projektmeldebogen und Kontaktdaten des LEADER-Regionalmanagements gibt es unter www.leader-eifel.de und jetzt auch auf Facebook unter LEADER-Region Eifel. (epa)

Ein Gedanke zu „Bürger-Ideen sind gefragt“

  1. Das Projekt:
    „EIFELGEFÜHL“ beinhaltet eine Darstellung der GESAMTEN Kultur der Region EIFEL.Musikalisch vertreten durch Künstler der EIFEL und Texte inhaltlich EIFEL .(Musiksampler)
    Literatur,Fotografie,Malerei und Handwerk sind aus der EIFEL über die nationalen Grenzen bekannt. Dargestellt in einem aufwendigen Booklet.!Namen wie Fritz von Wille,BAP,J.Berndor
    und noch viele andere Persönlichkeiten bezeugen die Kultur EIFEL! und verlangen eine GESAMTE KULTUR EIFEL als Projekt.!

Kommentar verfassen