„Löstige Bröder“ übergaben 888 Euro an Jugendtreff

Von Reiner Züll Der Kaller Karnevalsverein hatte von jeder Eintrittskarte für den Jubiläumsabend drei Euro gespendet

Die Tollitäten  (links) mit Ortsvorsteher Guido Keuten (2.v.r.) und Jugendprinzessinnen-Vater Volker Blatt beim Kickerspiel im "Schüler". Bild: Reiner Züll
Die Tollitäten (links) mit Ortsvorsteher Guido Keuten (2.v.r.) und Jugendprinzessinnen-Vater Volker Blatt beim Kickerspiel im „Schüler“. Bild: Reiner Züll

Kall – Solche Besucher würde Sozialarbeiter Michael Schulenburg, der Leiter des Kaller Jugendtreffs „Schüler“, gern öfter in seinen Räumen in der alten Kaller Schule an der Hindenburgstraße begrüßen. Am Mittwochabend waren es der Vorstand des Karnevalsvereins „Löstige Bröder“ sowie das Prinzenpaar Hanns II. und Gabi I. (Lambert) und die Jugendprinzessin Lara II. (Blatt), die einen Spendenscheck über 888 Euro mitgebracht hatten. „Wir feiern in der Session unser 111-jähriges Bestehen und wollen auch andere mitfeiern lassen“, sagte Narren-Chef Werner Keutgen bei der Übergabe der Spende an Einrichtungsleiter Michael Schulenburg.
Vor der Scheckübergabe hatte Ortsvorsteher Guido Keutgen sich bei den Karnevalisten für die Unterstützung der Kaller Jugendeinrichtung bedankt. Die Mittel der Gemeinde für derartige Zwecke seien beschränkt und deshalb hoffe er, dass das Beispiel des Karnevalsvereins Schule mache.

Auch wenn der Kicker im Kaller Jugendtreff recht marode ist, hatten die Tollitäten ihren Spaß. Bild: Reiner Züll
Auch wenn der Kicker im Kaller Jugendtreff recht marode ist, hatten die Tollitäten ihren Spaß. Bild: Reiner Züll

Die „Löstige Bröder“ hatten im Vorfeld des Jubiläumsabends mit Prinzenproklamation am 15. November beschlossen, drei Euro von jeder Eintrittskarte an die Jugendeinrichtung zu spenden. Am Ende war der Betrag von 888 Euro zusammengekommen.

Bevor Michael Schulenburg den Karnevalisten die Einrichtung zeigte, berichtete er, dass der Jugendtreff derzeit täglich von 20 bis 30 Jugendlichen aufgesucht werde. Im Sommer seien es mehr. Die Spende komme gerade rechtzeitig, denn der Kicker sei recht marode. Auch für die Anschaffung von Mobiliar und für die Schaffung weiterer Unterhaltungsangebote solle das Geld verwendet werden.

Das Problem mit dem maroden Fußball-Kicker lösten Prinz Hanns und Prinzessin Gabi Lambert direkt vor Ort. Das Prinzenpaar versprach, schon in den nächsten Tagen einen intakten Kicker in die Einrichtung zu bringen.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
„Löstige Bröder“ suchen neuen Vorsitzenden
Michael Schulenburg (rechts) bedankt sich beim Vorsitzenden der "Löstige Bröder", Werner Keutgen. Bild: Reiner Züll
Michael Schulenburg (rechts) bedankt sich beim Vorsitzenden der „Löstige Bröder“, Werner Keutgen. Bild: Reiner Züll

Löstige-Bröder-Vorsitzender Werner Keutgen lud die Jugendlichen ein, sich an den Aktivitäten des Vereins, zum Beispiel in einer der sieben Garden, zu beteiligen.

Die nächste Veranstaltung des Vereins ist der Kartenvorverkauf am Sonntag, 4. Januar, ab 11.11 Uhr im Saal Gier für die Jubiläumskostümsitzung am Samstag, 17. Januar.

Kommentar verfassen