Sprossenwand zum 20-jährigen Bestehen

Kindergarten Wißkirchen feierte Jubiläum mit einem Weihnachtsmarkt – Bürgerstiftung der Kreissparkasse Euskirchen stellt 2000 Euro für Turngerät bereit

Ingrid Dahmen im Kreis ihrer Schützlinge und umgeben von zahlreichen Weihnachtsbasteleien, die zum Jubiläum verkauft wurden. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Ingrid Dahmen im Kreis ihrer Schützlinge und umgeben von zahlreichen Weihnachtsbasteleien, die zum Jubiläum verkauft wurden. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen-Wißkirchen – Mit einem bunten Weihnachtsbazar feierte der Kindergarten Wißkirchen am vergangenen Freitag sein 20-jähriges Bestehen. Ingrid Dahmen, Leiterin der Städtischen Kindertageseinrichtung, berichtete: „Normalerweise feiert man so etwas ja bei einem Sommerfest, aber weil der Kindergarten auch in der Vorweihnachtszeit gegründet wurde, passt das sehr gut.“ Die Eltern hätten kräftig geholfen, um verschiedene Verkaufs- und Verpflegungsstände zu bestücken. Seit Wochen hätten sich zudem Eltern, Kinder und Personal getroffen, um allerlei Basteleien für den Bazar herzustellen.

Die Besucher konnten auch selbst ihre kreative Adern testen und sich etwa in der Herstellung bunter Bilder mit Hilfe von rollenden Murmeln versuchen. Nicht nur die Gäste konnten das ein oder andere Weihnachtsgeschenk ergattern – auch für die Kindergartenleiterin ging ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung: Claudia Servaty von der Kreissparkasse Euskirchen (KSK) und Markus Ramers, Vorsitzender der KSK-Bürgerstiftung, besuchten das Fest mit der frohen Botschaft, dass die Stiftung 2000 Euro für eine Sprossen-Kletterwand zur Verfügung stellt. „Damit können wir unser Bewegungsangebot weiter ausbauen“, so Dahmen. Sie leitet die Einrichtung seit Mai 1996.

Hoch erfreut war Ingrid Dahmen (Mitte) über die 2000 Euro für eine Sprossenwand, die Claudia Servaty und Markus Ramers von der Bürgerstiftung der Kreissparkasse Euskirchen übergaben. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa
Hoch erfreut war Ingrid Dahmen (Mitte) über die 2000 Euro für eine Sprossenwand, die Claudia Servaty und Markus Ramers von der Bürgerstiftung der Kreissparkasse Euskirchen übergaben. Bild: Tameer Gunnar Eden/Eifeler Presse Agentur/epa

Im Dezember 1994 hatte der Kindergarten Wißkirchen zunächst mit zwei Regelgruppen eröffnet, die jeweils 25 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren aufnehmen konnte. Um dem ständig wachsenden Bedarf an Kin- dergartenplätzen gerecht zu werden, wurde im Oktober 2000 mit dem Bau der Räumlichkeiten einer dritten Kindergartengruppe begonnen.

Zwölf Jahre später kam der nächste Anbau hinzu, um auch Kinder unter drei Jahre betreuen zu können. „Die Plätze für Zweijährige sind so nachgefragt, dass zwei der drei Gruppen für deren Betreuung genutzt werden“, so die Leiterin. Öffnungszeiten sind montags bis donnerstags von 7.15 bis 16.30 Uhr, freitags bis 15.15 Uhr.

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen