Einladung zu absurdem und humorvollem Fluxus-Event

Gäste müssen sich selbst als Kunstwerk verkleiden und etwas Kreatives mitbringen

Dieser Gast präsentierte im letzten Jahr eine Hallo-Maschine. Bild: Veranstalter
Dieser Gast präsentierte im letzten Jahr eine Hallo-Maschine. Bild: Veranstalter

Hellenthal-Blumenthal – Am Samstag, 17. Januar wird ab 19 Uhr im Kunstatelier „fluxus 13“, Schleidener Straße 13, in Blumenthal-Mitte zum zweiten Mal der Geburtstag der Kunst gefeiert. Dann heißt es wieder: „Kunstwerke in den Keller, denn heute gibt es keine Kunstausstellung.“ „Der französische Fluxus-Künstler Robert Filliou (1926-1987) – »Genie ohne Talent« und Entgrenzer von Kunst und Leben – , der anlässlich seines eigenen Geburtstages am 17. Januar 1963 die Geburt der Kunst vor einer Million Jahren proklamierte, legte nämlich Wert darauf, dass an diesem überaus hohen Feiertag alle Kunstexponate aus den Räumen entfernt wurden, damit die Kunst beim Feiern durch die kreative und dekorative Selbstinszenierung sowie aktive Mitgestaltung der Geburtstagsgäste im Leben selbst aufgehen kann“, so Galeristin Helga Lüttgen.

Kunst und Frohsinn vertrügen sich bestens, und Kreativität habe auch nichts mit dem einsamen Genie zu tun. Daher seien alle, die sich den spielerischen Ernst eines Kindes bewahrt haben, zu dieser außergewöhnlichen Geburtstagsfeier eingeladen. „Charakteristisch für Fluxus-Amusements ist, dass sie witzig, spontan, experimentell und unterhaltend sind“, so Lüttgen.

Der Eintritt ist frei. Bedingung: Erscheinen als Kunstwerk (zumindest mit kunstvoller Kopfbedeckung) und Mitbringen eines auf jede erdenkliche „ART“ selbst gestalteten Geburtstagsgeschenks in Form von Bild, Objekt, Ton, Wort, Pantomime etc. Die Geburtstagsgäste können sich an allen künstlerischen Fronten engagieren. Beste Voraussetzung also für ein wunderbar absurdes und humorvolles Fluxus-Event.
Weiter Infos: facebook.com/fluxus13.

Wegen der begrenzten Platzzahl ist eine Voranmeldung sinnvoll. Infos und Anmeldung unter
fluxus13@gmx oder 0 24 82/1 25 67 73 ist sinnvoll.

Kommentar verfassen