LEADER-Regionalforum in Eicherscheid

Bürger aus der Eifel zur Mitarbeit eingeladen

Im Mittelpunkt von LEADER-Projekten steht das Bürgerengagement wie beim Generationenplatz in der Auelstraße in Kall. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Im Mittelpunkt von LEADER-Projekten steht das Bürgerengagement wie beim Generationenplatz in der Auelstraße in Kall. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Eifel – Seit rund sechs Jahren ist die nordrhein-westfälische Eifel eine von zwölf LEADER-Regionen in NRW. Seitdem haben Kommunen und bürgerschaftliche Initiativen von Fördermitteln und der Zusammenarbeit profitiert. Um auch weiterhin Fördermittel für Projekte zur ländlichen Entwicklung nutzen zu können, wird sich die LEADER-Region Eifel am Landeswettbewerb zur Auswahl der LEADER-Regionen für die Förderphase 2015 bis 2023 beteiligen. Seit rund einem Jahr wird intensiv zusammen mit den Bürgern in verschiedenen Workshops an Ideen und Projekten für den Wettbewerbsbeitrag gearbeitet, um diese in einem regionalen Entwicklungskonzept zusammenzuführen.

Am 17. Januar 2015 werden die Arbeitsergebnisse im Rahmen eines Regionalforums vorgestellt und mit den Bürgern aus der Eifel diskutiert.

Das Regionalmanagement der LEADER-Region Eifel lädt hierzu alle interessierten Bürger für Samstag, 17. Januar, ab 15 Uhr in die „Tenne Eicherscheid“, Bachstraße nach Simmerath-Eicherscheid ein.

Informationen zum Veranstaltungsprogramm und zur LEADER-Region findet man unter „www.leader-eifel.de“ oder auf Facebook: LEADER-Region Eifel. (epa)

Kommentar verfassen