Sufi Poesie mit dem Ensemble Ramel Aleppo

Das Ensemble Ramel Aleppo gastiert in der Comedia. Bild: Veranstalter
Das Ensemble Ramel Aleppo gastiert in der Comedia. Bild: Veranstalter

Euskirchen – Ramel ist ein Metrum der klassischen arabischen Poesie und zugleich auch die Bezeichnung für eine hohe Lage bei der Oud, der arabischen Laute. Die Musiker des Ensemble „Ramel Aleppo“ kommen aus der zweitgrößten Stadt Syriens, die 2006 zur „Kulturhauptstadt des Islam“ gekürt wurde. Bis zum Beginn des aktuellen Krieges gehörte Aleppo zu den wichtigsten kulturellen Zentren der arabischen Welt.


Die Musiker des Ensemble Ramel Aleppo haben ihre Ausbildung im Al Helaliya Sufi Orden absolviert. Ihr Repertoire umfasst eine Fülle von mystischen Kompositionen aus den syrischen, türkischen und ägyptischen Traditionen dieses Ordens. Dabei halten sie an der traditionellen Form des Dhikr (zeremonielle Andacht) fest. Während das Dhikr traditionell a cappella praktiziert wird, ergänzt das Ensemble Ramel den Gesangspart durch Kontrabass, Oud, Qanoun und Rahmentrommel.

 
Khaled al Hafez, Duff und Gesang, Tarek al Sayed, Oud, Tamam Ramadan, Ney und Fawaz Baker, Kontrabass, werden am Freitag, 30. Januar, 19.30 Uhr, in der Comedia, Münstereifeler Straße/Ecke Eifelring erwartet. Veranstalter ist die Kultur Initiative Klösterchen (KIK). Die Karten kosten im Vorverkauf 12, an der Abendkasse 15 Euro, Weitere Infos unter: 0 22 55/95 82 34. (epa)

Kommentar verfassen