THW Schleiden leistete 9500 ehrenamtliche Dienststunden

Helfer waren sogar beim Aachener Reitturnier „CHIO“ im Einsatz

Im Kreis Düren half das THW Schleiden beim Abstützen eines Wohnhauses. Bild: Daniel Schwarzer
Im Kreis Düren half das THW Schleiden beim Abstützen eines Wohnhauses. Bild: Daniel Schwarzer

Schleiden – Der THW Ortsverband Schleiden hat im Jahr 2014 über 9500 ehrenamtliche Stunden geleistet. Dazu zählten viele Stunden zur örtlichen Gefahrenabwehr mit verschiedenen Einsätzen wie zum Beispiel Unterstützung bei einer Wohnhauswandabstützung im Kreis Düren oder beim Räumen einer Hanfplantage ebenfalls im Kreis Düren. Weiterhin wurden Sandsäcken in den Kreisen Aachen und Euskirchen angeliefert und verbaut und nach einem Hallendacheinsturz im Kreis Euskirchen die Unfallstelle ausgeleuchtet.

In Nierfeld wurde die Holzbrücke für Fußgänger abgestützt, so dass die Bevölkerung die Brücke gefahrlos überqueren kann. Die Jugendgruppe nahm zum ersten Mal an einem Bundesjugendlager teil. Die Hilfsgruppe Rumänien Sunshine wurde bei einem Hilfsgütertransport bei den Logistikarbeiten unterstützt.

Auch zahlreiche Übungen wurden in 2014 absolviert. Bild: Daniel Schwarzer
Auch zahlreiche Übungen wurden in 2014 absolviert. Bild: Daniel Schwarzer

„Sämtliche Übungen und Ausbildungen wurden im vergangenen Jahr so absolviert, das die THW Spezialisten zu jeder Zeit in der Lage waren ihr Material und Gerät gezielt einzusetzen. Zahlreiche Ausbildungen unter schwerem Atemschutz wurden gemacht. So stehen den Freiwilligen Feuerwehren des Kreises immer ausgebildete Atemschutzgeräteträger des THW im Einsatzfall zur Verfügung“, so Zugführer Daniel Schwarzer.

Das Sandsacklager in der Unterkunft in Schleiden sei für die örtliche Gefahrenabwehr durch die freiwilligen Helfer des THW Ortsverbandes Schleiden aufgestockt worden, auf über 3000 gefüllte Sandsäcke.

Bei den Weltreiterfestspielen in Aachen, dem Reitturnier CHIO, waren die Helfer wie auch in den vergangenen Jahren als Streckenposten und Kontrollstellenbetreuer für das Eventing sowie das Gespannfahren in der Aachener Soers im Einsatz.

Im November fand auf dem Gelände der THW Unterkunft in Alsdorf die Abschlussprüfung der Grundausbildung des Geschäftsführerbereiches Aachen statt, bei der die Schleidener Helfer Nicole Bamberger, Dominik Bamberger und Jörg Bamberger, die Prüfung erfolgreich bestanden.

An weitere Lehrgänge wie z.B. Digitalfunk, Ladungssicherung, Sanitätslehrgang, Fahrsicherheitstraining und Bootsführerausbildung nahmen Helfer des Ortsverbandes Schleiden erfolgreich teil.

Für das Jahr 2015 stehen verschiedene Übungen auch mit anderen Hilfsorganisationen sowie neue Aus- und Weiterbildungen im Helfer- und Jugendbereich an. Im Jahr 2015 feiert der THW Ortsverband Schleiden sein 50-jähriges Bestehen. (epa)

Kommentar verfassen