Frauenpower im Kulturraum Kall

Fünf Ladies präsentieren Swing auf High Heels und möchten die Zuhörer zurück nach New York in die Bepop-Nachtclubs der 1950er Jahre führen

Anne Czichowsky (v.l.), Laia Genc und Sabine Kühlich sowie zwei weitere Musikerinnen laden zu einem beswingten Abend in den Kulturraum Kall ein. Bild: Privat
Anne Czichowsky (v.l.), Laia Genc und Sabine Kühlich sowie zwei weitere Musikerinnen laden zu einem beswingten Abend in den Kulturraum Kall ein. Bild: Privat

Kall – Es dürfte wohl einer der Höhepunkte der diesjährigen Veranstaltungen im Kulturraum Kall sein, wenn am Freitag, 20. März, 20 Uhr, die Bühne unter dem Dach der Energie Nordeifel an der Hindenburgstraße 13 von gleich fünf Damen gestürmt wird. „Lines for Ladies“, so nennt sich das Frauenquintett, das von den beiden Musikerinnen Sabine Kühlich und Anne Czichowsky initiiert wurde. Musikalisch bereichert werden die beiden durch Sängerin und Pianistin Laia Genc.

Das Basis-Trio hat für die Tournee im März 2015 zwei weitere außergewöhnliche Musikerinnen eingeladen: Kristin Korb, Gesang und Kontrabass, sowie die Schlagzeugerin Carola Grey.

Gemeinsam wollen die fünf Ladies die Zuhörer zu einer beseelten Reise zurück in die Bebop-Nachtclubs des New York der 1950er Jahre einladen.

Sabine Kühlich und Anne Czichowsky haben schon so manchen Preis eingeheimst. Kühlich gewann u.a. die „Shure Vocal Competition“ in Montreux 2008, Czichowsky den „Lady Summertime Vocal Contest“ in Finnland 2008 und den Landesjazzpreis Baden Württemberg 2011.

Die Pianistin Laia Genc ist ebenfalls kein unbeschriebenes Blatt. Sie erhielt unter anderem den Kölner Jazzpreis 2007. Schlagzeugerin Carola Grey pendelt derzeit zwischen Europa und Indien und ist auf Tour mit ihrer eigenen Formation „Noisy Mama“.

Kristin Korb schließlich musizierte bereits in der ganzen Welt und veröffentlichte mit dem Ray Brown Trio 1996 ihr vielgefeiertes Debütalbum als Sängerin.

Die fünf hochkarätigen Damen komponieren, improvisieren und arrangieren „Lines for Ladies“ und interagieren auf der Bühne in einer unfassbar swingenden Leichtfüßigkeit – und das sogar auf High Heels.

Karten im Vorverkauf gibt es unter 02441/82-333 oder per E-Mail: info@kulturraum-kall.de.

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen