Ian Bruce und Victor Besch gastieren in Steinfeld

Victor Besch (l.) und Ian Bruce werden wieder in Steinfeld erwatet. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Victor Besch (l.) und Ian Bruce werden wieder in Steinfeld erwatet. Archivbild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall-Steinfeld – Sie sind in Steinfeld immer wieder gern gesehen: Die Musiker Ian Bruce und Victor Besch. Am Sonntag, 8. Februar, 19.30 Uhr, wird das Duo erneut in der Aula des Hermann-Josef-Kollegs auf Einladung von Gerd Weimbs in der Reihe „Folk in Steinfeld“ zu sehen und vor allem zu hören sein.

Ian Bruce (Gitarre und Gesang), geboren in Glasgow, wuchs mit traditioneller Musik auf und ist seit 1988 in den USA, auf dem europäischen Festland und natürlich in seiner Heimat Schottland als Solist und in diversen Duo-Besetzungen unterwegs. Seit einigen Jahren tourt er auch regelmäßig mit einem Robert Burns etc. Programm durch Deutschland. Robert Burns (1759-1796) schrieb nicht nur das berühmte ‚Auld Lang Syne’ sondern unzählige Lieder und Gedichte.

Victor Besch (Dudelsack, Gitarre und Konzertina) kommentiert in Deutsch mit Witz und Esprit die schwierigen schottischen Texte. Dabei ist Besch ein chilenischer Waliser mit Wohnort Bremen, der im schottischen Outfit und dem Dudelsack (’seinem toten Tier mit fünf Beinen’) unter dem Arm die Bühne erstürmt.

Karten zum Preis von 14 Euro (Schüler 9 Euro, Familie 29 Euro) gibt es bei: Rees in Schleiden, Postfiliale Hellenthal, Musik Jacobs in Euskirchen, Buchhandlung Pavlik in Kall, Buchhandlung Mütters in Bad Münstereifel, Bücherecke Elsen in Blankenheim und im Klosterladen Steinfeld. (epa)

Kommentar verfassen