„Jour Fixe Kultur“ geht in die zweite Runde

Kulturakteure aus der gesamten Region sind zum Austausch eingeladen – Das KunstForum Eifel in Gemünd ist gleich zwei Mal Gastgeber

An neun weiteren Terminen können sich Kulturrakteure aus der Region beispielsweise über Fördermöglichkeiten austauschen. Bild: Region Aachen
An neun weiteren Terminen können sich Kulturrakteure aus der Region beispielsweise über Fördermöglichkeiten austauschen. Bild: Region Aachen

Eifel – Nach dem großen Erfolg des „Jour Fixe Kultur“ im vergangenen Jahr setzt die Region Aachen das Format auch in 2015 fort. An insgesamt zehn Terminen sind die Kulturakteure der Region eingeladen, sich im lockeren Rahmen auszutauschen, Kooperationspartner zu finden und Ideen zu entwickeln. Wechselnd in der gesamten Kulturregion Aachen – von den Kreisen Heinsberg, Düren, über die StädteRegion und die Stadt Aachen bis in den Kreis Euskirchen: einmal im Monat jeweils Donnerstagabends ab 19 Uhr.

In lockerer Runde bietet die Region Aachen neben Wein, Wasser oder Limonade die Möglichkeit zur aktiven Vernetzung und informiert über Fördermöglichkeiten im Rahmen der Regionalen Kulturpolitik des Landes NRW.

Um Anmeldung wird gebeten, spontaner Besuch ist jedoch ebenfalls herzlich willkommen!

Und hier die einzelnen Termine:
26.02.2015 Kulturzentrum KOMM in Düren
19.03.2015 Wegberger Mühle in Wegberg
16.04.2015 Kulturbahnhof Herzogenrath
21.05.2015 KunstForum Eifel in Gemünd
11.06.2015 Wegberger Mühle in Wegberg
27.08.2015 KunstForum Eifel in Gemünd
01.10.2015 Kulturbahnhof Herzogenrath
05.11.2015 Kulturzentrum KOMM in Düren
03.12.2015 Ludwig Forum für Internationale Kunst in Aachen

„Der 1. JOUR FIXE KULTUR im neuen Jahr begann vielversprechend im Januar mit fast 50 Gästen im Ludwig Forum in Aachen“, heißt es in einer Pressemitteilung der Region Aachen. Im Februar geht’s weiter – erstmalig im Kreis Düren. Das Kulturzentrum KOMM stellt sich am Donnerstag, 26. Februar, 19 bis 21 Uhr, in der August-Klotz-Str. 21, in Düren vor.

Die Reihe wird gefördert durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen. (epa)

Kommentar verfassen