„Juh-Jah, Kribbel in dr Botz“

"Licht aus: Die Geister kommen", heißt es wieder in Blankenheim. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
„Licht aus: Die Geister kommen“, heißt es wieder in Blankenheim. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Blankenheim – Am Samstag, 14. Februar, wird der Eifelort Blankenheim wieder von Geistern beherrscht werden. Der traditionelle und bundesweit einmalige Geisterzug startet um 19.11 Uhr. Angeführt wird er von den springenden „Jecke Böhnche“ mit ihrem erstaunlichen Tanzschritt, gefolgt von dem Karnevalsprinz hoch zu Roß als „Obergeist mit Flügeln“. Der traditionelle Karnevalsmarsch „Juh-Jah“ begleitet die wirbelnden, springenden Geister durch den ganzen Ort, so dass laut Sage kein Winterdämon mehr übrig bleibt.

Tausende begeisterte Zuschauer strömen jährlich von Nah und Fern nach Blankenheim, um dem geisterhaften Treiben zuzusehen und Karneval einmal von einer anderen, ursprünglicheren Seite kennenzulernen. Jeder, der mag kann auch selber mit als „Geist“ durch die Gassen ziehen. Dafür benötigt man lediglich ein weißes Bettlaken, dessen Enden an der Stirn zu zwei Ohren geknotet sind, sowie eine Pechfackel.

Die Blankenheimer werden gebeten, während der Veranstaltung die Lichter im Kernort zu löschen. Weitere Infos unter: 0 24 49/ 8 72 22 oder 0 24 49/8 72 23. (epa)

Kommentar verfassen