Grundschule Dahlem ist „Schule der Zukunft“

Vielfältige Arbeit zur Nachhaltigkeit an der Schule wird honoriert

Bürgermeister Jan Lembach (2.v.l.) sowie Manfred Poth (r.), Allgemeiner Vertreter Landrat Kreis Euskirchen, zusammen mit Schülern und Lehrerinnen sowie Kooperationspartnern der Grundschule Dahlem bei der Auszeichnungsfeier in Aachen. Foto: Heinz Koopmann Horn
Bürgermeister Jan Lembach (2.v.l.) sowie Manfred Poth (r.), Allgemeiner Vertreter Landrat Kreis Euskirchen, zusammen mit Schülern und Lehrerinnen sowie Kooperationspartnern der Grundschule Dahlem bei der Auszeichnungsfeier in Aachen. Foto: Heinz Koopmann Horn

Dahlem/Aachen – Die Katholische Grundschule in Dahlem konnte jetzt der Liste der Auszeichnungen und Preise eine weitere bedeutende Anerkennung hinzufügen: Das Land NRW zeichnete die Grundschule als „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit “ aus.

Zehn Schülerinnen und Schüler mit Schulleiterin Mirjam Schmitz, einigen Vertreter der zahlreichen Kooperationspartner der Schule und Jan Lembach, Bürgermeister Gemeinde Dahlem, erhielten vom Staatssekretär im Umweltministerium, Peter Knitsch, im Rahmen einer festlichen Auszeichnungsfeier in Aachen das Zertifikat „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“.

Ebenfalls ausgezeichnet wurde die Arbeit der Grundschule Dahlem im Netzwerk „Nationalpark-Schulen Eifel“, in dem die Schulen und außerschulische Partner kontinuierlich zusammenarbeiten, sich austauschen und fachlich unterstützen.

Staatssekretär Knitsch: „Ich freue mich sehr, dass wir heute so viele Schulen aus dieser Region für ihre Aktivitäten im Bereich der Bildung für nachhaltige Entwicklung auszeichnen können. Sie alle haben sich aufgemacht, sich mit außerordentlich bedeutsamen Themen und Fragen von Gegenwart und Zukunft lebensnah auseinanderzusetzen.“

Während der Auszeichnungsveranstaltung in Aachen informierten die Schüler aus Dahlem vor allem über ihre Forschungsarbeiten zu Natur und Umwelt am Beispiel der Fledermäuse und Regenwürmer in der Eifel. Auch Staatssekretär Knitsch war von dem Wissen der Dahlemer Schüler angetan. Aber nicht nur Natur und Umwelt stehen im Fokus der vielfältigen Bildungsarbeit zur Nachhaltigkeit. In diesem Jahr wurde erstmals zusammen mit dem Verein Kindern Leben geben eine Brücke zu benachteiligten Kindern in China geschlagen.

Begleitet wird die Arbeit zu den nachhaltigen Themen mit Aktionen und Projekttagen, Präsentationen und Gesprächen mit Projektpartnern, um möglichst realistische Eindrücke zu erfahren.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
„Dahlemer Stiftung“ möchte gemeinnützige Vereine fördern

Für Bürgermeister Lembach als Schulträger ist die Auszeichnung als „Schule der Zukunft“ eine Bestätigung der engagierten Leistung der Lehrerinnen an der Grundschule. „Wir haben hier ein hervorragendes Grundschulangebot mit einer modernen und gepflegten Schule mit viel Platz und einem pädagogischen Angebot, das weit über das Normalmaß hinaus geht.“

 

(epa)

Kommentar verfassen