„Zielgerichtet unterstützen“: Bisher größte Laptop-Spendenaktion der Provinzial

Über 1000 Laptops spendete die Provinzial Rheinland für das Geschäftsgebiet, darunter allein 55 Geräte für Schulen der Stadt Bad Münstereifel

v.l. Alois Hück (Friedrich-Haass-Hauptschule), Burghard von zur Mühlen (Realschule), Matthias Baum (St. Michael Gymnasium), die Herren Kaltwasser und Eversheim von der Provinzial und Bürgermeister Alexander Büttner Bild: Marita Hochgürtel/Stadt Bad Münstereifel
v.l. Alois Hück (Friedrich-Haass-Hauptschule), Burghard von zur Mühlen (Realschule), Matthias Baum (St. Michael Gymnasium), die Herren Kaltwasser und Eversheim von der Provinzial und Bürgermeister Alexander Büttner Bild: Marita Hochgürtel/Stadt Bad Münstereifel

Bad Münstereifel/Rheinland – Eine Vielzahl von Schulen, Kindergärten und sozialen Einrichtungen im Geschäftsgebiet der Provinzial Rheinland kann sich über neues technisches Equipment freuen: Der Regionalversicherer spendet über 1000 gebrauchte Laptops. Bereits seit 1999 stellt die Provinzial Rheinland ausrangierte, aber funktionstüchtige Computer als Spende zur Verfügung. Bei der Laptop-Spendenaktion im Jahre 2015 handelt es sich um die bisher größte ihrer Art.

Die Provinzial Rheinland legt in der Ausrichtung ihrer Unternehmenskultur ein besonderes Augenmerk auf das soziale Engagement. Dabei ist das Anliegen, insbesondere soziale und öffentliche Einrichtungen in deren Bedarfsbereichen zu unterstützen. Dazu zählt oftmals der Bereich der Optimierung und Ergänzung der technischen Ausrüstung. Gerade in Zeiten knapper finanzieller Mittel ist dieses Thema für Kitas und Schulen von hoher Aktualität.

Bei der aktuellen Spendenaktion haben die Provinzial-Geschäftsstellenleiter in ihrem Kundenkreis den Bedarf erkannt. In der Stadt Bad Münstereifel kommen 20 Laptops dem Städtischen St. Michael Gymnasium, 20 Laptops der Realschule Bad Münstereifel und 15 Laptops der Friedrich-Haass-Gemeinschaftshauptschule zugute. „Wir freuen uns, einen sozialen Beitrag zu leisten und zielgerichtet unterstützen zu können“, erklärt Provinzial Geschäftsstellenleiter Engelbert Eversheim.

Bürgermeister Alexander Büttner sowie die Schulleiter der begünstigten Schulen sprechen den Vertretern der Provinzial ihren herzlichen Dank auch im Namen ihrer Schülerinnen und Schüler aus. In der heutigen Zeit sei die Arbeit am und mit dem Computer sehr wichtig und zukunftsweisend für die Ausbildung der jungen Menschen.

Die Spendengeräte, die bis zu drei Jahre in den Geschäftsstellen des Regionalversicherers im Einsatz waren, wurden nach dem Austausch generalüberholt. Für die Aufarbeitung der Laptops war die Essener Niederlassung von Europas erstem gemeinnützigem IT-Systemhaus AfB zuständig. Die Werkstatt für angepasste Arbeit leistet wortwörtlich ausgezeichnete Arbeit: So wurde das Unternehmen beispielsweise beim Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft 2014 in der Kategorie „Innovative Personalkonzepte“ ausgezeichnet.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Georg Kaiser spielt Irish Folk in Mutscheid

Bei der Laptop-Spende der Provinzial steht neben dem sozialen Aspekt auch die ökologische Komponente, sprich die Nachhaltigkeit im Fokus, denn die funktionstüchtigen Geräte können noch langfristig in der jeweiligen Einrichtung ihren Zweck erfüllen.

 

mh/Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen