Abwechslungsreiches Programm beim Narzissenfest

Zum Narzissenfest werden geführte, kostenlose Wanderungen angeboten. Bild: NRW-Stiftung
Zum Narzissenfest werden geführte, kostenlose Wanderungen angeboten. Bild: NRW-Stiftung

Hellenthal-Hollerath – Zum traditionellen „Narzissenfest“ laden in diesem Jahr die Gemeinde Hellenthal, die NRW-Stiftung, der Naturpark Nordeifel mit vielen weiteren Partnern für Sonntag, 19. April, ab 10 Uhr ein. Treffpunkt ist der Wanderparkplatz „Hollerather Knie“, Luxemburger Straße, B 265, südlich von Hellenthal. Für ein abwechslungsreiches Programm sorgt auch diesmal der Narzissen-Markt, mit Angeboten der örtlichen Vereine und einem Informationsstand der NRW-Stiftung.

Die Narzissenwiesen im Oleftal liegen nahe der deutsch-belgischen Grenze. Den hohen, überregionalen Bekanntheitsgrad verdanken diese Schutzgebiete in erster Linie der hier wildwachsenden Gelben Narzisse (Narcissus pseudonarcissus), welche die Talwiesen alljährlich zur Vollblüte in einzigartige gelbe Blütenteppiche verwandelt.

Doch blühen hier nicht nur die Narzissen im Frühling, sondern den ganzen Sommer über eine ausgesprochen blütenreiche Pflanzenwelt. So erfreuen sich heute jährlich viele Naturfreunde bei einer Wanderung durch die Narzissentäler an den wildwachsenden Narzissen, dem weißen Bärwurz oder der gelben Arnika. (epa)

Weitere Infos unter: 02482/85115.

Kommentar verfassen