Benefiz-Familienfest am Vatertag

Von Reiner Züll Steige-Team um Björn Schäfer und Patrick Bülow stellte mit Unterstützung der Hilfsgruppe Eifel in Kommern ein unterhaltsames Programm auf die Beine

Es war wiede ein richtiges Familienfest. Zeitweise tummeltern sich rund 800 Gäste auf dem Festplatz zwischen Bürgerhalle und dem alten Pastorat in Kommern. Foto: Reiner Züll
Es war wieder ein richtiges Familienfest. Zeitweise tummeltern sich rund 800 Gäste auf dem Festplatz zwischen Bürgerhalle und dem alten Pastorat in Kommern. Bild: Reiner Züll

Mechernich-Kommern – Dass das Sprichwort vom Apfel, der nicht weit vom Baum fällt, auf die Kommerner Familie Jaeck zutrifft, zeigte sich am Christi-Himmelfahrstag beim großen Vatertagsfest zugunsten krebskranker Kinder. Nachdem Rolf Jaeck 16 Jahre lang große Feste des Steige-Teams für die Hilfsgruppe Eifel organisiert hatte, wurde das diesjährige Vatertagsfest am Donnerstag erstmals von seinem Neffen Björn Schäfer vorbereitet. „Der Jong määht dat doch richtig jood“, lautet am Ende das Urteil von „Onkel Rolf“, der mit seinem Nachfolger mehr als zufrieden war.

Kinderliedersänger Uwe Reetz zog die Kinder in seinen Bann. Er musste viele Autogramme für die geschminkten Kinder schreiben. Foto. Reiner Züll
Kinderliedersänger Uwe Reetz zog die Kinder in seinen Bann. Er musste viele Autogramme für die geschminkten Kinder schreiben. Bild:. Reiner Züll

Obwohl zeitweise Regenschauer angekündigt waren, ließen sich zahlreiche Familien nicht davon abhalten, das Vatertagsfest für krebskranke Kinder in Kommern zu besuchen. Auf dem vergrößerten Festplatz zwischen der Bürgerhalle und dem alten Pastorat tummelten sich am frühen Nachmittag zweitweise rund 800 Festbesucher. Und auch der Wettergott meinte es gut mit dem Steige-Team und der Hilfsgruppe Eifel, die das Fest in wochenlanger Vorbereitung organisiert hatten. Erst am Abend, gegen Ende des offiziellen Programmes, fielen einige Regentropfen, die jedoch die Vatertags-Stimmung nicht trüben konnten.

Die Vatertagsgruppe der AH-Mannschaft des TSV Feytal aus Vussem. Foto: Reiner Züll
Die Vatertagsgruppe der AH-Mannschaft des TSV Feytal aus Vussem. Bild: Reiner Züll

Das Steige-Team um Björn Schäfer und Patrick Bülow hatte mit Unterstützung der Hilfsgruppe ein unterhaltsames Programm auf die Beine gestellt, das nicht nur den Vätern Vergnügen bereiten sollte. Vielmehr wurde die Vatertags-Fete vor der Bürgerhalle in Kommern als Familienfest konzipiert, bei dem vor allem Kinder ihren Spaß haben sollten. Tatkräftige Hilfe bekam das Steige-Team vom Kegelclub „Söhne Kommerns“, von der Hilfsgruppe und von der Kommerner Maijugend, die dem Steige-Team nicht nur mit Personal half, sondern auch noch eine Spende von 500 Euro für den guten Zweck machte.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
„Swinging Christmas“ für die Hilfsgruppe Eifel
Die Kommerner Maijugend unterstützte die Veranstaltung zugunsten der Hilfsgruppe mit einer 500 Euro Spende. Marlene Handels-Schmidt nimmt den Sscvcheck entgegen. Foto: Reiner Züll
Die Kommerner Maijugend unterstützte die Veranstaltung zugunsten der Hilfsgruppe mit einer 500 Euro Spende. Marlene Handels-Schmidt nimmt den Scheck entgegen. Bild: Reiner Züll

In diesem Jahr war erstmals ein Kinderschminken angeboten worden. Außerdem sorgten eine Hüpfburg und der Kinderliedersänger Uwe Reetz dafür, dass bei den kleinen Besuchern keine Langeweile aufkam. Als Uwe Reetz am Nachmittag vor der Showbühne, umringt von vielen Kindern, seine den Pänz bekannten Lieder sag, lachte auch die Sonne vom Himmel.

Die Schirmherrschaft über das Fest hatte der Vereinskartell-Vorsitzende Rolf Jaeck übernommen, der die Kommerner Feste zugunsten der Hilfsgruppe Eifel vor 16 Jahren ins Leben gerufen hatte. Über 100.000 Euro sind in dieser Zeit vom Steigeteam für die Kinderkrebshilfe zusammen gekommen.

Hilfsgruppen-Sprecher Reiner Züll (recchts) bedankt sich bei Schirmherr Rolf Jaeck für die 15-jährige Unterstützung. Foto: Jürgen Jungmann
Hilfsgruppen-Sprecher Reiner Züll (rechts) bedankt sich bei Schirmherr Rolf Jaeck für die 15-jährige Unterstützung. Bild: Jürgen Jungmann

Vergangenes Jahr hatte Jaeck die Organisation des Festes an seinen Neffen Björn Schäfer übertragen. Schäfer überreichte Jaeck zum Beginn der Veranstaltung symbolisch einen Regenschirm, der jedoch erfreulicherweise bis zum Abend unbenutzt bleiben sollte.

Den Auftakt des Vatertags-Familienfestes machten die Ruutbachfanfaren aus Mülheim-Wichterich, die zwei Stunden lang zum Frühschoppen aufspielten. Am Nachmittag gehörte die Bühne den beiden Stimmungssängern Nico Gemba und Marco Kloss. Danach hieß es dann „Uwe und Kinder“. Am Ende seines Auftrittes hatte Uwe Reetz alle Hände voll zu tun, die vielen Autogrammwünsche seiner Fans zu erfüllen.

In Programmpausen sorgte DJ Martin Gassert aus Zülpich für musikalische Unterhaltung. Den ganzen Tag über geriet das Personal an den Grillstationen und in der Cafeteria gehörig ins Schwitzen. Selbst an kurze Pausen war nicht zu denken.
Den Abschluss machte die Live-Band „Die Schlingele“, die schon seit drei Jahren aus Dankbarkeit beim Vatertagsfest kostenlos für die Hilfsgruppe aufspielen. Keyboarder Stefan Schlenger war vor vier Jahren selbst krebskrank und ist wieder gesund.

Die Ruutbachfanfaren aus Mülheim-Wichterich spielten zwei Stunden lang zum Konzert auf. Foto: Reiner Züll
Die Ruutbachfanfaren aus Mülheim-Wichterich spielten zwei Stunden lang zum Konzert auf. Bild: Reiner Züll

Wie schon in den letzten drei Jahren hatte die Kommerner Gaststätte „Stollen“ für das Fest eine mit Geld gefüllte Drei-Liter-Flasche gestiftet. Das ganze Jahr über hatten Gäste und das Personal des Stollens die Flasche mit Spenden oder Trinkgeld gefüttert. Beim Vatertagsfest konnten die Besucher schätzen, welche Geldsumme sich in der Flasche befand. Nur Björn Schäfer vom Steige-Team und Reiner Züll von der Hilfsgruppe kannten die Summe, hatten sie doch ein paar Tage vor dem Fest Scheine und Münzen gezählt.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Weltrekord nur knapp verpasst
Die Mäner an zwei Grills gerieten beim Vatertagsfest ganz schön ins Schwitzen. Fotos: Reiner Züll
Die Mäner an zwei Grills gerieten beim Vatertagsfest ganz schön ins Schwitzen. Bild: Reiner Züll

Es galt die Summe von 430,79 Euro zu erraten, wobei es eine ganze Reihe Preise zu gewinnen gab. Die Schätzungen der Gäste lagen zwischen 133,33 und 999,90 Euro. Mit der geschätzten Summe von 427,20 Euro gewann Thomes Dümmer aus Vussem das Schätzspiel vor Lutz Schaar (425 Euro) aus Scheven und Frank Reians (437,91 Euro) aus Kommern. Für die drei größten Vatertags-Gruppen gab es jeweils zehn Liter Bier. Dier Gewinner waren die Maijugend Kommern, die AH-Mannschaft des TSV Feytal und der VfL Kommern.

Die nächste Veranstaltung des Steige-Teams zugunsten der Hilfsgruppe Eifel ist das große Weihnachtskonzert mit den Paveiern am ersten Adventssonntag, 29. November, um 16 Uhr in der Bürgerhalle in Kommern.

Kommentar verfassen