Gekläff aus dem Altkleider-Container

Dieses kleine Hündchen hielt am Sonntagbend in Mechernich Polizei und Feuerwehr auf Trab. Bild: Kreispolizei Euskirchen
Dieses kleine Batterie-Hündchen brachte am Sonntagabend in Mechernich Polizei und Feuerwehr auf Trab. Bild: Kreispolizei Euskirchen

Mechernich – Als eine Mechernicherin am Sonntagabend gegen 21 Uhr Kleider in den Altkleidercontainer am Georges-Girad-Ring in der Nähe des Netto-Marktes einwerfen wollte, vernahm sie aus dem Inneren des Containers leises Hundegebell. Da der Container sich nicht einfach öffnen ließ, informierte die Frau die Polizei, um den Vierbeinder aus seiner misslichen Lage befreien zu lassen.

Als die Polizei wenig später eintraf, waren die Geräusche jedoch schon verstummt. Da man sich Sorgen um das Wohlergehen des Tieres machte, wurde kurzerhand die Feuerwehr alarmiert, um den Hund aus den Altkleidern zu retten. Diese rückt auch an und brach den Container auf. Beim Durchwühlen der Altkleider wurde der Hund auch tatsächlich gefunden. Die Aufregung dürfte aber einem Gelächter gewichen sein, denn bei dem Vierbeiner handelte es sich um einen batteriebetriebenen Spielzeughund. (epa)

Kommentar verfassen