Kinder retteten Pferd vor dem Schlachthaus

Die neunjährige Lucie und ihre elfjährige Schwester Linda kauften mit ihren Ersparnissen einen Haflinger, dem sie jetzt einen würdigen Lebensabend ermöglichen möchten

Lucie (links) und Linda freuen sich für den Haflinger eine artgerechte Lösung gefunden zu haben. Bild: Dagmar Grömping
Lucie (links) und Linda freuen sich für den Haflinger eine artgerechte Lösung gefunden zu haben. Bild: Dagmar Grömping

Bad Münstereifel-Iversheim – Die neunjährige Lucie Grömping aus Iversheim hat ein Herz für Tiere und – wie viele junge Mädchen – ein besonderes Herz für Pferde. Jeden Tag, wenn sie zur Schule geht, wirft sie einen Blick auf einen Haflinger, der meistens friedlich auf der Weide steht. Als sie jetzt davon hörte, dass das Pferd beim Schlachter enden soll, wenn sich kein Käufer findet, war sie entsetzt.
„Das darf nicht passieren“, entschied die Neunjährige, denn schließlich kennt sie sich mit der Rettung von Pferden sehr gut aus. Von ihrem Taschengeld unterstützt sie schon länger mit einer Patenschaft Wallach Allegro, der ebenfalls bereits auf dem Weg zum Metzger war. Nun lebt der Westfale beim Pferdeschutzverein „Pro Equis“, der seinen Sitz in der Eulenmühle im Selztal bei Großwinternheim hat.

Gemeinsam mit ihrer elfjährigen Schwester Linda setzte Lucie alle Hebel in Bewegung, das Rettungsprojekt für den Haflinger-Hengst auf den Weg zu bringen. Der Verein gab schnell seine Zusage, das Pferd bei sich aufnehmen zu wollen. „Natürlich musste auch der Besitzer von der Idee überzeugt werden. Hier stießen die Geschwister aber auf offene Ohren, denn der Pferdehalter hatte schon lange Zeit einen Käufer und eine gute Unterbringung für sein Pferd gesucht“, berichtet Mutter Dagmar.

Da das Pferd aber Reiter lieber am Boden als auf seinem Rücken sehe, seien die Interessenten im wahrsten Sinne des Wortes schnell wieder abgesprungen. Für ihre beiden Töchter sei sogleich klar gewesen, dass in einer solchen Angelegenheit – allen Tierschutzgedanken zum Trotz – Sparschweine ihr Leben lassen mussten.

„So konnten Lucie und Linda das Pferd von ihren Ersparnissen erwerben. Und nicht nur das. Zwei Freunde haben sich sofort bereit erklärt, das Pferd mit einer Patenschaft ebenfalls zu unterstützen“, so die Mutter. Nun möchten die beiden Mädchen noch weitere Paten für den 15 Jahre alten Haflinger finden. Wer den Haflinger und die Mädchen unterstützen möchte, der kann sich bei Familie Grömping unter 02253-9577692 melden. (epa)

Kommentar verfassen