182 junge Leute kamen zum Casting für das OffBeat-Projekt

Im City Forum Euskirchen zeigte der künstlerische Nachwuchs am Samstag, was er auf dem Kasten hat – Internationale Jury unter anderem mit Emily Intsiful, Nico Gomez, Rapper Nilo, Courb und Neele Marie Nickel gaben Tipps für die weitere künstlerische Ausbildung

Nachwuchstalent Julia überzeugte die Jurymitglieder gleich mit den ersten Takten ihres innigen Gesangvortrags. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Nachwuchstalent Julia überzeugte die Jurymitglieder gleich mit den ersten Takten ihres innigen Gesangvortrags. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen – Wer beim Wort „Casting“ an eine Show denkt, in der man sich zum Spaß der breiten Masse über Menschen lustig macht, die ihr Talent vielleicht nicht unbedingt mit in die Wiege gelegt bekommen haben, der wurde am Samstag im City-Forum in Euskirchen eines Besseren belehrt: Der internationalen Jury, die hier über das Können von gut 182 jungen Leuten entschied, die gern beim großen OffBeat-Projekt mitmachen wollen, ging es nicht darum, Schwächen zu erkennen, sondern Stärken.  Daher wurde auch kein Teilnehmer beleidigt oder achtkantig rausgeworfen. Vielmehr durften alle Jugendlichen, die sich beim Casting präsentierten, am Projekt teilnehmen und mit der ersten Projektphase, dem Basis-Training, starten. Denn der Fokus des Projektes liegt nicht auf einer kurzfristigen Berühmtheit, sondern auf einer nachhaltigen Entwicklung und ganzheitlichen Stärkung der Persönlichkeiten der Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen neun und 16 Jahren.

Die Jury war international besetzt. Viele der Stars haben selbst einmal klein angefangen und machten den jungen Leuten Mut, auf ihr Talent zu vertrauen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Die Jury war international besetzt. Viele der Stars haben selbst einmal klein angefangen und machten den jungen Leuten Mut, auf ihr Talent zu vertrauen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Beim OffBeat-Projekt wird über zwölf Monate lang eine abendfüllende Bühnenproduktion erarbeitet, die die Bereiche Gesang, Tanz, HipHop und Schauspiel verbindet. Die Texte dazu werden eigens von der Jugendautorin Julia Hahn geschrieben, die ebenfalls am Samstag vor Ort war. Die Musik komponiert der Weilerswister Musikschulleiter und Projektinitiator Achim Sondermann.

Doch bevor der Nachwuchs sein Können präsentieren durfte, zeigten einige der Juroren erst einmal selbst, was sie so auf dem Kasten hatten. Die beiden Gesangssolisten Emily Intsiful und der aus Euskirchen stammende Nico Gomez bewiesen, dass sie nicht zu Unrecht bei „The Voice-of-Germany“ mitmachen durften. Der Rapper Nilo und der HipHop-Tänzer Courb ließen das Eis zwischen den Nachwuchstalenten und den Stars auf der Bühne weiter schmelzen. Musicaldarstellerin Valerie Simmonds und die junge Schauspielerin Neele Marie Nickel, die die Anne in sämtlichen Fünf-Freunde-Filmen gespielt hat, machten den jungen Leuten ebenfalls Mut und empfahlen ihnen, den Tag einfach nur zu genießen.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Sponsoren stifteten Klettergerüst für Kinder im Frauenhaus
Warten auf den großen Auftritt: Geduldig saßen die Kinder in den Fluren und warteten, bis sie aufgerufen wurden. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Warten auf den großen Auftritt: Geduldig saßen die Kinder in den Fluren und warteten, bis sie aufgerufen wurden. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Ganz ohne Nervosität und Anspannung ging es dann aber doch nicht. Auf den Fluren des City-Forums warteten die Nachwuchskünstler wenig später doch für ihr Alter ungewöhnlich ruhig und konzentriert auf ihren persönlichen Auftritt. Hier und da wurden nochmal die Noten durchgeblättert, die Gitarre gestimmt oder die Turnschuhe geschnürt.

In der Gesangsabteilung, in der unter anderem die Jurymitglieder Emily Intsiful, Nico Gomez und Rapper Nilo saßen, durften sich die Kinder ein Lied aussuchen, das sie gerne singen wollten. Anschließend bekamen sie direkt ein Feedback über das, was schon sehr gut war und das, was man im Laufe der Zusammenarbeit noch würde verbessern können.

Nach dem Vortrag gab es für die jungen Leute direkt ein paar Tipps von den Profis. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Nach dem Vortrag gab es für die jungen Leute direkt ein paar Tipps von den Profis. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Mit ihrem innig vorgetragenen Stück „Still Still“ aus dem Musical „Marie Antoinette“ überzeugte Nachwuchstalent Julia beispielsweise die Jury gleich mit den ersten Takten. „Wenn die alle so singen können, dann mache ich mir um das Projekt keine Sorgen“, meinte Rita Witt, Direktorin des Vorstandssekretariats der Kreissparkasse Euskirchen (KSK). Als Hauptsponsor hat die KSK für das kreisweite Jugendprojekt 30.000 Euro zur Verfügung gestellt.
„Von den 182 jungen Leuten sind bereits 123 per Unterschrift der Eltern fest im Projekt integriert“, teilte Achim Sondermann am Montagmorgen mit.

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen