Sieger der „Special Olympics“ zu Gast in Ülpenich

Spieler mit Behinderung zeigten großen Fußball in Ülpenich – NEW richteten das Turnier aus

Das Team der NEW spielte gegen Hephata Mönchengladbach, die Deutschland bei den Weltsommerspiele in Los Angeles vertreten werden. Bild: Rodger Ody
Das Team der NEW spielte gegen Hephata Mönchengladbach, die Deutschland bei den Weltsommerspiele in Los Angeles vertreten werden. Bild: Rodger Ody

Zülpich-Ülpenich – Über 100 Sportler und Sportlerinnen trafen sich am vergangenen Samstag auf der Sportanlage des TuS Olympia Ülpenich, um im Rahmen der Ligarunde Rheinland des BRSNW (Behinderten Rehabilitations- und Sportbund Nordrhein Westfalen) ein Fußballturnier zu bestreiten. Dieses Mal wurde das Turnier von den Nordeifelwerkstätten organisiert und ausgetragen.

In einer Freundschaftsrunde und in der Regionalliga 3 kämpften insgesamt zwölf Mannschaften aus neun Werkstätten um die begehrten Pokale.

Freude herrschte am Spielfeldrand über den zweiten Platz, den die NEW-Mannschaft in der Freundschaftsrunde errang. Bild: Rodger Ody
Freude herrschte am Spielfeldrand über den zweiten Platz, den die NEW-Mannschaft in der Freundschaftsrunde errang. Bild: Rodger Ody

Als „Special Guest“ kam das Damenteam von Hephata Mönchengladbach nach Ülpenich. „Als Siegerinnen der Special Olympics Deutschland für Menschen mit einer geistigen Behinderung im vergangenen Jahr haben sie sich für die Weltsommerspiele in Los Angeles, welche Ende Juli stattfinden, qualifiziert und werden dort Deutschland vertreten“, berichtet NEW-Pressesprecher Rodger Ody.

Bei der Siegerehrung bekam jede Mannschaft einen Pokal, die NEW-Teams freuten sich in der Freundschaftsrunde über einen 2. Platz und in der Regio-3-Runde über einen 4. Platz. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Besondere Beschäftigte für normale Betriebe

Kommentar verfassen