Ulla Haesen Quartett spielt drei Mal in der Eifel

Live wird eine Auswahl der schönsten Bossa Nova– und Samba-Titel der letzten drei CDs geboten

Das Ulla Haesen Quartett ist unterwegs durch die Eifel. Bild: Privat
Das Ulla Haesen Quartett ist unterwegs durch die Eifel. Bild: Privat

Eifel – Gleich drei Mal gastiert das Ulla Haesen Quartett in der nächsten Zeit in der Region. Neben der Sängerin und Gitarristin Ulla Haesen werden der Gitarrist Lorenzo Petrocca, der Bassist Wilhelm Geschwind und der Perkussionist Jorge Brasil mit von der Partie sein. Jeder der vier ist für sich ein erfahrener Musiker, im Bossa Nova fügen sie sich zu einer perfekten Einheit zusammen.

In verschiedenen Formationen hat Ulla Haesen insgesamt drei Alben veröffentlicht: „Love, Tears and Joy“ und das von der Schallplattenkritik hochgelobte „Beleza!“, das vor allem mit brasilianischen Musikern aufgenommen wurde. Ihr drittes Album „Abre Alas“ wurde erst kürzlich veröffentlicht und erhielt bereits begeisterte Kritiken. Live wird unter anderem eine Auswahl der schönsten Bossa Nova– und Samba-Titel dieser CDs zu hören sein.

Am Samstag, 20. Juni, 20 Uhr, gastiert das Quartett in den Werkhäusern bzw. der Taverne in Nettersheim, Kaninhecke. Der Eintritt beträgt 12 Euro. Reservierungen sind unter 01 51/12 95 82 57 oder info@taverne-nettersheim.de möglich.

Am Sonntag, 21. Juni, Einlass 10 Uhr, Beginn 11 Uhr, spielen die Musiker im „Kleinen Landcafé Kerpen“, Fritz-von-Wille-Str. 8, eine Matinée-Veranstaltung. Der Eintrittspreis beträgt 18 Euro. Reservierungen unter 0 65 93/99 69 69.

Am Samstag, 18. Juli, 20 Uhr, trifft man das Quartett schließlich im Gasthof Burg Hausen in Heimbach-Hausen, Hausener Str. 8 an. Der Eintritt dort beträgt 16 Euro, Karten im Vorverkauf kosten 14 Euro. Reservierungen unter 01 51/70 60 79 28. (epa)

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Der Blues Südamerikas mit einem Schuss Italien

Kommentar verfassen