Weltmusik-Festival in Kall

Beim sechszehnten Sufi Soul Festival verbinden namhafte Musiker aus vielen Teilen der Welt Orient und Okzident

Die "Sabri Brothers" gastierten bereits 2002 in der Osmanischen Herberge. Seither ist Mahmood Sabri (links) dort ein oft gesehener Gast. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Die „Sabri Brothers“ gastierten bereits 2002 in der Osmanischen Herberge. Seither ist Mahmood Sabri (links) dort ein oft gesehener Gast. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Kall – Ein besonderes musikalisches Fest für die Sinne bietet das nunmehr 16. Sufi Soul Festival in der Osmanischen Herberge in Kall, Rinner Straße 15. Namhafte Musiker aus vielen Teilen der Welt wollen am Wochenende 8. und 9. August Orient und Okzident mit einem ebenso ein anspruchsvollen und abwechslungsreichen Programm verbinden.

Die musikalische Bandbreite reicht von Hip Hop, Ney-Flöte und Qawwali über Jazz bis zu andalusischer und türkischer Musik. Dazu gibt es an bunten Ständen die Vielfalt internationaler Köstlichkeiten und einen orientalischen Basar.

Als Künstler sind „Ahmad Anoushé + Irfan“, Meister der Ney-Flöte aus Persien mit Band, Mahmood Sabri von den weltberühmten Sabri-Brothers mit Quawalli aus Pakistan, die arabisch-andalusischen Geigenvirtuoses „Ali Keeler + Al Firdaus“, Hameed Dawood mit Hadrah-Klängen aus Damaskus, Sheikh Hassan und Muhabbat Caravan, Türkische Ilahis von „Dervish Spirit“, „Culture Resonance“ mit transkultureller Musik und Stand-up Poetry von „iSlam” angekündigt.

Beginn ist am Samstg um 15 Uhr, am Sonntag um 12 Uhr. Mehr Informationen im Internet unter www.sufisoul.de, es wird um eine Spendenpauschale gebeten.

Eifeler Presse Agentur/epa

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Weltmusik in der Eifel beim 18. Sufi Soul Festival

Kommentar verfassen