127 Künstler öffnen ihre Ateliers

Kunstschaffende zwischen Wassenberg und Rocherath , Euskirchen und Hillesheim, zeigen ihre künstlerischen Positionen in einer Überblicksausstellung im KunstForumEifel in Gemünd

Im September kann man den Eifeler Künstlern wieder auf die Bude rücken. Bild: EAT
Im September kann man den Eifeler Künstlern wieder auf die Bude rücken. Bild: EAT

Eifel – Die „Eifeler Atelier-Tage (EAT) finden in diesem Jahr vom 18. bis. 20. September und bereits zum elften Mal statt. 127 Künstler öffnen an diesen Tagen ihre Werkstätten und freuen sich auf die Besucher. Wie schon in den vergangenen Jahren wird es auch 2015 begleitend eine Gruppenausstellung aller beteiligten Ateliers geben, diesmal im KunstForumEifel in Schleiden-Gemünd, Dreiborner Straße, Alte Schule.

Die Ausstellungseröffnung findet am 6.Sept. um 15 Uhr statt. Für musikalische Begleitung sorgt der in der Gemeinde Nettersheim ansässige Musiker Phillip Scholz (www.klangtunnel.de).
In diesem Jahr werden 127 Kunstschaffende der Region mitwirken, neu hinzugekommen sind Künstler aus der Region Ahr-Eifel sowie der belgischen Eifel. Die EAT bieten die Gelegenheit, die Vielfalt der künstlerischen Positionen in ihrer ganzen Breite zu zeigen und Einblick in die Aktualität künstlerischen Schaffens der Region zu geben, zu vergleichen und die Künstlerinnen und Künstler in ihren Ateliers zu befragen.

In der Gruppenausstellung findet der interessierte Besucher ein breites Spektrum vor, das es ihm ermöglicht sich eine ganz spezielle, persönliche und spannende Kunstroute zusammen zu stellen.
Die geplante Auktion am 27. September fällt aus.

Die Gruppenausstellung findet statt vom 6. September bis zum 20. September im KunstForumEifel, Dreiborner Straße 22, 53937 Schleiden – Gemünd. Eröffnung ist am Sonntag, 6. September um 15 Uhr. (epa)

www.eifelerateliertage.de

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Eifeler Künstler öffnen ihre Ateliers

Kommentar verfassen