Kreismeisterschaftstitel gingen an Claudia Wittmann und Miriam Nasheuer

KSK Euskirchen unterstützte das Reitturnier auf dem Domhof in Stotzheim und zeichnete die Sieger aus

Edith Heinrichs (stehend, v.l.), Wolfgang Krüger und Jörg Dorn gratulierten den Kreismeistern Daniela Heinrichs (v.l.), Claudia Wittmann, Janina Klinkhammer, Judith Koppenstedt, Miriam Nasheuer und Quentin Becker. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Edith Heinrichs (stehend, v.l.), Wolfgang Krüger und Jörg Dorn gratulierten den Kreismeistern Daniela Heinrichs (v.l.), Claudia Wittmann, Janina Klinkhammer, Judith Koppenstedt, Miriam Nasheuer und Quentin Becker. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen-Stotzheim – Über 70 Reiter hatten sich im Vorfeld zum diesjährigen Reitturnier auf dem Domhof in Stotzheim angemeldet. Das Turnier, das vom Verein der Reitergemeinschaft Domhof ausgetragen wurde, unterlag der Wettbewerbsordnung für den Breitensport (WBO). WBO-Veranstaltungen bieten eine große Auswahl an verschiedensten Wettbewerben für alle Altersklassen, Pferderassen und Disziplinen. Jeder, der Lust hat, kann hier mitmachen. Alles soll ganz unkompliziert ablaufen, und das geht schon beim Nennen für die einzelnen Wettbewerbe los. Als Teilnehmer in WBO-Wettbewerben braucht der Reiter keine Jahresturnierlizenz, und das Pferd muss auch nicht als Turnierpferd eingetragen sein.

Das Vergleichsturnier mit Kreismeisterschaft der Allround-Wettbewerbe startete bereits am Sonntagvormittag. Dort ging es vor allem um Präzision beim Umgang mit dem Pferd.
Am Nachmittag ging es weiter mit einem Führzügelwettbewerb, Cross-Country, Schritt-Trab, Schritt-Trab-Galopp, einem Springreiterwettbewerb und dem eher lustigen „Ride and Run“. Dabei musste der Teilnehmer zunächst mit seinem Pferd einen Aktionsparcours durchreiten, danach vom Pferd absteigen und den kompletten Parcours noch einmal ohne seinen Vierbeiner bewältigen.

Wolfgang Krüger von der KSK Euskirchen übereichte Claudia Wittmann die Siegerschärpe. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Wolfgang Krüger von der KSK Euskirchen übereichte Claudia Wittmann die Siegerschärpe. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Richter bei den Wettbewerben war Hans-Peter Kappes. Edith Heinrichs vom Domhof und Tochter Sabrina sorgten dafür, dass die Wettbewerbe reibungslos abliefen.

Die Siegerehrung der Kreismeister wurde vom stellvertretenden Vorsitzenden des Kreisverbands für Pferdesport Euskirchen, Jörg Dorn, und Wolfgang Krüger von der Kreissparkasse Euskirchen als Verhinderungsvertreter des Vorstands übernommen. Die KSK zählt zu den treuen Sponsoren der Reiterveranstaltung in Stotzheim.

Auf Platz eins bei den Junioren landete Miriam Nasheuer. Wolfgang Krüger gratulierte. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Auf Platz eins bei den Junioren landete Miriam Nasheuer. Wolfgang Krüger gratulierte. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Auf Platz eins bei den Senioren landete Claudia Wittmann auf „Sue“, gefolgt von Daniela Heinrichs auf „D’Artagnan“ (RG Domhof) und Janina Klinkhammer auf „Magic Maitre“ (RG Zülpich-Sinzenich), die den dritten Platz belegte.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Unternehmer können mehr als in die Röhren kucken

Bei den Junioren holte sich Miriam Nasheur auf „Bonnie“ (RV Ponyhof Flamersheim) den Titel. Platz zwei ging an Quentin Becker auf „Corrado“ (RFV Zülpich), gefolgt auf Platz drei von Judith Koppenstedt auf „Kopar vom Nordrachtal“ (RFV St. Martinus Nettersheim). Die beiden Sieger bekamen zusätzlich zu den Medaillen und Schärpen eine kreissparkassenrote Pferdedecke geschenkt.

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen