Euskirchener TSC siegte beim Sparkassenpokal in allen vier Jugendklassen

Bei bestem Fußballwetter wurden am Sonntag auf dem Kunstrasenplatz der JSG Erft 01 die Endspiele ausgetragen – Karl-Heinz Daniel von der KSK überreichte Pokal an die A-Jugend

Karl-Heinz Daniel von der KSK (Mitte) war zum Anpfiff des Sparkassenpokal-Endspiels zwischen den Teams des ETSC (links) und der SG Oleftal gekommen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa
Karl-Heinz Daniel von der KSK (Mitte) war zum Anpfiff des Sparkassenpokal-Endspiels zwischen den A-Jugend-Teams des ETSC (links) und der SG Oleftal gekommen. Bild: Michael Thalken/Eifeler Presse Agentur/epa

Euskirchen-Kuchenheim – Den ganzen Sonntag über wurden auf dem Kunstrasenplatz der JSG Erft 01 in Kuchenheim die Sparkassenpokalsieger der D-, C-, B- und A-Jugend ermittelt. Nach der SG Dahlem/Schmidtheim im vergangenen Jahr war der JSG diesmal Ausrichter der Spiele und kümmerte sich um das leibliche Wohl der Spieler und Gäste. Der Euskirchener TSC hatte an diesem Tag die Chance, sich gleich in allen vier Jugendklassen durchzusetzen, eine Chance, die er dann auch nutzte.

Mit 7:0 siegte die B-Jugend des TSC über die JSG Erft. Bild: Michael Kratz/FVM
Mit 7:0 siegte die B-Jugend des ETSC über die JSG Erft. Bild: Michael Kratz/FVM

Den Auftakt machten die D-Jugend-Teams des 1. FAV/ DJK Bad Münstereifel und des ETSC. Am Ende hieß es 7:0 für den TSC. Die Übermacht des TSC setzte sich dann im Laufe des Sonntags weiter fort. Bei den C-Junioren siegte der TSC über den SC Germania Erftstadt Lechenich mit 2:1 nach Verlängerung. Dies war von allen vier Spielen allerdings das knappste Ergebnis.

Bei den C-Junioren siegte der TSC über den SC Germania Erftstadt Lechenich mit 2:1 nach Verlängerung. Bild: Michael Kratz/FVM
Bei den C-Junioren siegte der ETSC über den SC Germania Erftstadt Lechenich mit 2:1 nach Verlängerung. Bild: Michael Kratz/FVM

Bei der B-Jugend hatte die JSG Erft zwar Heimvorteil, konnte diesen leider aber nicht nutzen, so dass der TSC auch in diesem Spiel mit 7:0 siegte.

Um 17.15 Uhr betraten schließlich die A-Jugendmannschaften der SG Oleftal und des ETSC bei bestem Fußballwetter den Kunstrasen. Der Mittelrheinligist aus der Kreisstadt tat sich zwar zuletzt im Pokal etwas schwer, doch die Schützlinge von Trainer Frank Molderings konnten an diesem Abend ihre Favoritenrolle mit 8:0 noch einmal deutlich untermauern.

7:0 hieß es am Ende für die D-Jugend des TSC, die damit den 1. FAV/ DJK Bad Münstereifel besiegte. Bild: Michael Kratz/FVM
7:0 hieß es am Ende für die D-Jugend des ETSC, die damit den 1. FAV/ DJK Bad Münstereifel besiegte. Bild: Michael Kratz/FVM

Mit gut 3000 Euro aus dem PS-Zweckertrag machte die Kreissparkasse Euskirchen (KSK) die Jugendspiele auch in diesem Jahr wieder möglich. „Ohne die Kreissparkasse könnten wir solche Pokalspiele bei den Jugendfußballern nicht schultern“, so Wilfried Ronig, Vorsitzender des Kreisjugendausschusses beim Fußball-Verband Mittelrhein. So müsste der Fußballkreis Euskirchen unter anderem auch die Kosten für den Schiedsrichter übernehmen.

Folgender Artikel könnte Sie auch interessieren:
Szenische Lesung aus der „stärksten literarischen Anklage gegen den Nationalsozialismus“

Karl-Heinz Daniel, Abteilungsleiter des Vorstandssekretariats der Kreissparkasse Euskirchen, übernahm persönlich die Siegerehrung der A-Jugendmannschaften. „Es macht immer wieder Spaß zu sehen, mit welcher Begeisterung die jungen Leute hier antreten“, so Daniel. Die Kreissparkasse unterstütze den Jugendsport schon seit vielen Jahren. „Wir fördern junge Leute nicht nur im Fußball, sondern auch in vielen anderen Sportarten“, so Daniel. Denn Sport sei nicht nur gesund, sondern fördere auch den Teamgeist.

Dem konnte Wilfried Ronig nur zustimmen: „Wir produzieren hier nicht die Fußballstars von morgen, sondern wollen vor allem das Mannschaftsgefühl stärken.“ Aus diesem Grund würden auch die Torschützen nicht öffentlich bekanntgegeben.

Eifeler Presse Agentur/epa

Kommentar verfassen